Freitag Juli 12, 2024
Phnom Penh Reiseführer - Travel S Helper

Phnom Penh

Reiseführer

Kambodschas Hauptstadt und größte Stadt ist Phnom Penh. Phnom Penh, an den Ufern der Flüsse Tonle Sap und Mekong gelegen, ist seit der französischen Kolonialisierung Kambodschas Hauptstadt und hat sich zum Zentrum der wirtschaftlichen und industriellen Aktivitäten des Landes sowie zum Zentrum der Sicherheit, Politik und des kulturellen Erbes des Landes entwickelt , und Diplomatie.

Es war früher als „Perle Asiens“ bekannt und galt in den 1920er Jahren als eine der schönsten von Franzosen erbauten Städte in Indochina. Phnom Penh sowie Siem Reap und Sihanoukville sind wichtige internationale und lokale Touristenattraktionen in Kambodscha. Die 1434 gegründete Stadt ist bekannt für ihre prächtige und antike Architektur sowie ihre Sehenswürdigkeiten. Entlang der Hauptboulevards gibt es eine Reihe historischer französischer Kolonialbauten.

In der Metropolregion Phnom Penh, die an den Ufern der Flüsse Tonle Sap, Mekong und Bassac liegt, leben rund 2.2 Millionen der über 14.8 Millionen Einwohner Kambodschas, ein Anstieg von über 1.9 Millionen im Jahr 2008.

Obwohl Phnom Penh 1979 von den Vietnamesen vor den Roten Khmer gerettet wurde, war es schon immer ein schwieriges Viertel. Die Dinge werden besser, aber die Straßen sind immer noch marode, der Verkehr hektisch und der Strom knapp.

Die Metropole wird nach und nach um Hochhäuser und Ampeln erweitert. Leider ist die Schönheit, die es vor 1970 zu einem „Paris des Ostens“ machte, verloren gegangen, während einige französische Kolonialbauten erhalten geblieben sind. Die von den Franzosen angestrebten riesigen Boulevards und Promenaden wurden in Parkplätze und Marktstände umgewandelt: Fußgänger sind nicht glücklich.

Am schönsten ist ein Spaziergang entlang des parkähnlichen Flussufers, das von Cafés und Restaurants gesäumt ist. Die üblichen Touristenattraktionen der Stadt sind spärlich, was sie zu einem großartigen Ort macht, um sich zu entspannen, das Straßenleben zu beobachten und das lokale Flair zu genießen. Phnom Penh ist eine ausgezeichnete Reise für Leute, die eine „kantige“ Atmosphäre wünschen und bereit sind, die Nachteile von rücksichtslosem Fahren, Lärm, Staub und hartnäckigem Diebstahl in Kauf zu nehmen.

Es gibt mehrere Schlepper und Bettler. Eine strenge, aber höfliche Ablehnung sollte ausreichen. Ältere oder verkrüppelte Bettler erhalten gerne 500 Riel. Denken Sie daran, dass jeder, der alt genug war, um die Roten Khmer zu überleben, ein schwieriges Leben hatte. Großzügigkeit ist in dieser Situation nichts Negatives. Einige ältere Personen können Ihnen aufgrund Ihrer Gabe sogar einen Segen erteilen. Übermütige kleine Kinder, die einen Dollar verlangen, sollten entmutigt werden.

Während der Regenzeit ist die Temperatur heiß und feucht, mit Regen am späten Nachmittag.

Flüge & Hotels
suchen und vergleichen

Wir vergleichen die Zimmerpreise von 120 verschiedenen Hotelbuchungsdiensten (einschließlich Booking.com, Agoda, Hotel.com und anderen), sodass Sie die günstigsten Angebote auswählen können, die nicht einmal bei jedem Dienst separat aufgeführt sind.

100% bester Preis

Der Preis für ein und dasselbe Zimmer kann je nach verwendeter Website unterschiedlich sein. Der Preisvergleich ermöglicht es, das beste Angebot zu finden. Außerdem kann es vorkommen, dass derselbe Raum in einem anderen System einen anderen Verfügbarkeitsstatus hat.

Keine Gebühr und keine Gebühren

Wir berechnen unseren Kunden keine Provisionen oder zusätzliche Gebühren und arbeiten nur mit bewährten und zuverlässigen Unternehmen zusammen.

Bewertungen und Rezensionen

Wir verwenden TrustYou™, das intelligente semantische Analysesystem, um Bewertungen von vielen Buchungsdiensten (einschließlich Booking.com, Agoda, Hotel.com und anderen) zu sammeln und Bewertungen basierend auf allen online verfügbaren Bewertungen zu berechnen.

Rabatte und Angebote

Wir suchen nach Reisezielen über eine große Datenbank von Buchungsdiensten. Auf diese Weise finden wir die besten Rabatte und bieten sie Ihnen an.

Phnom Penh | Einführung

Phnom Penh – Infokarte

BEVÖLKERUNG :  1,501,725
GEGRÜNDET :  Gegründet 1372
Wurde Hauptstadt 1865
ZEITZONE :  Kambodscha (UTC+7)
SPRACHE :  Khmer (offiziell) 95 %, Französisch, Englisch
RELIGION:  Theravada-Buddhisten 95 %, andere 5 %
BEREICH :  + 855 (023)
HÖHE :  11.89 m (39.01 ft)
KOORDINATEN:  11°33′N 104°55′O
GESCHLECHTERVERHÄLTNIS :  Männlich: 48.80
 Weiblich: 51.20
ETHNISCH :  Khmer 90 %, Vietnamesen 5 %, Chinesen 1 %, andere 4 %
GEBIETCODE:  23
POSTLEITZAHL :
WAHLCODE :  + 855 (023)
WEBSITE:   www.phnompenh.gov.kh

Klima Phnom Penh

Das Klima von Phnom Penh ist tropisch nass und trocken. Das Wetter ist das ganze Jahr über heiß, mit sehr geringen Schwankungen. Die Temperaturen schwanken normalerweise zwischen 22 und 35 °C (72 bis 95 °F), und das Wetter wird vom tropischen Monsun beeinflusst. Von Mai bis Oktober fegt der Südwestmonsun landeinwärts und bringt feuchte Winde aus dem Golf von Thailand und dem Indischen Ozean. Die Trockenzeit, die von November bis März dauert, wird vom Nordostmonsun eingeläutet. Die Stadt erhält den meisten Regen von September bis Oktober, wobei die trockensten Monate Januar und Februar sind.

In der Stadt gibt es zwei verschiedene Jahreszeiten. Hohe Temperaturen werden durch eine hohe Luftfeuchtigkeit während der Regenzeit ergänzt, die von Mai bis Oktober dauert. Während der Trockenzeit, die von November bis April dauert, können die Temperaturen unter 22 °C (72 °F) sinken. Im April können die Temperaturen jedoch 40 °C (104 °F) erreichen.

Geographie von Phnom Penh

Phnom Penh liegt im südlichen Zentrum Kambodschas und ist vollständig von der Provinz Kandal umgeben. Die Flüsse Tonlé Sap, Mekong und Bassac fließen durch die Gemeinde. Diese Flüsse versorgen die Stadt mit Süßwasser und anderen natürlichen Ressourcen. Phnom Penh und seine angrenzenden Regionen sind typische Überschwemmungsgebiete in Kambodscha. Obwohl er 11.89 Meter (39 Fuß) über dem Fluss liegt, sind Überschwemmungen in der Monsunzeit ein Problem, und der Fluss tritt manchmal über seine Ufer.

Die Stadt hat eine Gesamtfläche von 678.46 Quadratkilometern (262 Quadratmeilen), mit 11,401 Hektar (28,172 Acres) in der Gemeinde und 26,106 Hektar (64,509 Acres) Straßen. Es liegt bei 11.55 ° N 104.91667 ° O (11 ° 33 'Nord, 104 ° 55' Ost). Die landwirtschaftliche Fläche der Gemeinde beträgt 34.685 Quadratkilometer (13 Quadratmeilen), von denen 1.476 Quadratkilometer (365 Acres) bewässert werden.

Internet, Kommunikation in Phnom Penh

Telefon

SIM-Karten für GSM-Telefone beginnen bei 2 US-Dollar und können praktisch in jeder größeren Straße gekauft werden. Ein Verkäufer sollte eine aktive Testkarte zur Verfügung haben, um sicherzustellen, dass Ihr Telefon in diesem Netzwerk funktioniert. Anrufe zwischen Mobilfunknetzen können zeitweise unterbrochen werden, und Skype-Anrufe von Übersee zu kambodschanischen Mobiltelefonen gehen manchmal verloren, seien Sie also auf häufige Wahlwiederholungen gefasst. SIM-Karten, Telefonguthaben und Internetpakete können direkt nach dem Zoll am Flughafen gekauft und aktiviert werden. Wenn Sie wissen, dass Sie in Kambodscha eine lokale SIM-Karte erhalten werden, ist dies eine wunderbare Zeit und ein wunderbarer Ort, um dies zu tun. Stellen Sie vor dem Verlassen des Hauses sicher, dass die SIM-Karte Ihres Telefons entsperrt ist. Alle in Kambodscha verkauften Telefone scheinen entsperrt zu sein. Dual-SIM-Telefone sind kostengünstig und vorteilhaft für Reisende, die ihre Heimat-SIM-Karte und eine lokale SIM-Karte gleichzeitig verwenden möchten.

Mobitel und Metfone bieten die größte Abdeckung in Kambodscha. Metfone ist besonders fantastisch für seine Internetpakete (z. B. 2.5 GB für einen Monat für 5 US-Dollar) und im Gegensatz zu Mobitel bieten sie Hotspot-Tethering von Ihrem Smartphone aus. Nützlich, wenn Sie häufig einen Laptop verwenden und sich mit Ihrem Hotspot-fähigen Smartphone mit WLAN verbinden möchten.

Die meisten großen Netzwerke, wie z. B. Metfone, haben Kioske am Flughafen Phnom Penh, direkt nach dem Zoll, wo Sie eine lokale SIM-Karte, Guthaben und einen Internet-Datenplan kaufen können. Wenn dies der Fall ist, vergewissern Sie sich vor dem Verlassen, dass alles ordnungsgemäß zu funktionieren scheint, indem Sie beispielsweise eine Webseite öffnen und Ihr Guthaben überprüfen.

Internet

Wi-Fi wird in den meisten Hotels angeboten, die auf westliche Besucher und Reisende ausgerichtet sind. Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit sind vergleichbar mit benachbarten Nationen. In Phnom Penh herrscht kein Mangel an Internetcafés. Die meisten liegen im Bereich von 1,500 Riel/Stunde bis 2,000 Riel/Stunde (0.50 USD).

Eine Vielzahl von Steckdosen bietet drahtlose und kabelgebundene Konnektivität für Laptops. Die meisten gehobenen Hotels bieten gegen Gebühr Highspeed-Internetzugang an. Entlang des Sisowath Quay gibt es viele Cafés, darunter den Foreign Correspondents' Club (teuer), das Fresco Café (unter der FCC, ebenfalls teuer), das K-West Café (im Amanjaya Hotel), die Jungle Bar and Grill und Phnom Penh Café (in der Nähe des Paragon Hotels) und Metro Cafe (kostenlos).

Post

Das spektakuläre Hauptpostamt im französischen Kolonialstil befindet sich zwischen St. 13 und 102, ungefähr zwischen Wat Phnum und dem Flussufer. Eine weitere Filiale befindet sich näher an der Innenstadt, in der Nähe der Kreuzung der Boulevards Sihanouk und Monivong. Beide Büros sind sieben Tage die Woche geöffnet und bieten eine vollständige Palette von Postdiensten, einschließlich kostengünstiger Postfächer.

Das internationale Postkartenporto beträgt 3,000 Riel. Es gibt mehrere wirklich schöne Bildstempel. Philatelisten: wollen Mix-and-Match-Alternativen. Briefe und Pakete, die an das Postamt von Phnom Penh geschickt werden, gehen regelmäßig verloren oder werden den Empfängern bis zu einem Jahr nicht zugestellt.

Wie reist man nach Phnom Penh?

Einsteigen - Mit dem Flugzeug

Der wichtigste Flughafen in Kambodscha, Phnom Penh International Airport, liegt 7 Kilometer westlich der Stadt.

Das neue Terminal ist ein einladender und moderner Raum mit einem Postamt, einer Bank (mit Geldautomaten), Restaurants, einem Duty-Free-Shop, einem Zeitungskiosk, einem Touristeninformationsschalter und einem Business Center.

Taxis vom öffentlichen Taxistand des Flughafens kosten 9 USD, während Tuk-Tuks offiziell 7 USD kosten. Sie können ein Tuk-Tuk für 5 USD in die Stadt nehmen, wenn Sie bereit sind, Ihre Sachen vor das Flughafentor zu tragen. Während Taxis eine sicherere Wahl sind, sollten sie vermieden werden, da die Fahrer arrogant sind und selten Wechselgeld zurückgeben. Tuk-Tuk-Fahrer sind weitaus angenehmer und entgegenkommender. Für Reisende mit kleinem Budget und wenig Gepäck lohnt es sich, ein offizielles Motorradtaxi für 2 USD zu nehmen.

Die Preise in Kambodschas Duty-Free-Shops sind exorbitant. Besorgen Sie sich einen Vorrat an Bier (wegen der Flüssigkeitsbeschränkungen für Handgepäck in Ihrem aufgegebenen Gepäck) und rauchen Sie, bevor Sie am Flughafen ankommen, da sie in Geschäften und Supermärkten in der Stadt, wie dem Lucky Supermarket, nur halb so teuer sind. Ein Liter Absolut Vodka kostet zum Beispiel 21 USD am Flughafen und 11 USD in lokalen Geschäften. Elektronik ist ähnlich horrend teuer, aber immerhin echt.

Steigen Sie ein - mit dem Bus

Kambodscha arbeitet daran, seine Straßen zu verbessern. Asphalt bahnt seit ungefähr 2008 Spuren an unerwarteten und unzugänglichen Orten und ermöglicht so eine schnellere, ganzjährige Zugänglichkeit. Die Hauptautobahnen, die von Phnom Penh nach Siem Reap, Battambang, Sisophon und Poipet (für Thailand) führen, sind auf beiden Seiten des Tonle Sap gut asphaltiert und in gutem Zustand.

Busse sind von unterschiedlicher Qualität, wobei weniger attraktive Busse ein paar Dollar weniger kosten als angenehmere Alternativen. Sowohl „Qualitäts“- als auch „Budget“-Busse haben unzureichende Sicherheitsanforderungen, und Kollisionen (die normalerweise nicht aufgezeichnet werden) sind regelmäßig.

  • Busbahnhof. Die Busse Mekong Express, Phnom Penh Sorya Transport, Capitol Tours und GST Express fahren alle von dieser geschäftigen Bushaltestelle in der südwestlichen Ecke des Zentralmarkts ab.
  • Busstraße, St 106 am Flussufer. Dieser kleine Straßenabschnitt, der entlang der Nordseite des Nachtmarkts in der Nähe des Flusses verläuft, dient als Knotenpunkt für verschiedene Busse, darunter den Giant Ibis.

An der Bushaltestelle können Sie Tickets kaufen. Gästehäuser und Reisebüros in der ganzen Stadt organisieren für eine Gebühr von 1–2 USD Tickets.

Wenn sie außer Sichtweite platziert wurden, wurden Gegenstände aus den Taschen einiger Reisender genommen.

INTERNATIONALE DIENSTLEISTUNGEN

Grenzübergänge sind nicht 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche geöffnet. Einige Nachtbusse warten, bis die Grenze geöffnet wird, bevor sie weiterfahren. Wenn Sie aus Vietnam nach Kambodscha einreisen, achten Sie auf Visabetrug und halten Sie sich vom Kumho Samco fern.

  • Bangkok: Im Februar 2013 wurden die ersten Busse zwischen Bangkok und Phnom Penh (auch bekannt als Siem Riep) in Betrieb genommen. BKS, The Transport Company, betreibt einen Busservice von Bangkok aus. Die Busse fahren um 08:15 Uhr vom Busbahnhof Mo Chit (Fahrkartenschalter 22) ab und die 719 km lange Fahrt durch das Gebiet Aranyaprathet in Sa Kaeo dauert 11 Stunden. Dort absolvieren Sie die üblichen Grenzübertrittsverfahren. Offiziell kostet ein 30-tägiges Touristenvisum 37 USD (2015). Die Kosten für ein Busticket nach Phnom Penh betragen 900 Baht (Stand 2013). Jeden Tag um 7:00 Uhr fahren Busse von Phnom Penh nach Bangkok.
  • Ho-Chi-Minh-Stadt ist die Hauptstadt Vietnams (10 USD, ca. 6 Std.). Es besteht keine Notwendigkeit, den Bus zu wechseln.
  • Pakse (ca. 14 Std.)
  • Vientiane (ca. 27 Std.) Eine Reise, die insgesamt unbequem und ärgerlich war. Erwarten Sie komplizierte Grenzverfahren, viele Buswechsel, nicht akzeptierte Tickets und nächtliches Herumtasten. Die Fahrt durch Bangkok (theoretisch ebenfalls ca. 27 Stunden, aber mit engen Verbindungen) ist jedem Nachtbus durch Südlaos vorzuziehen, da der Schlafzug um 20:00 Uhr Bangkok-Nong Khai (laotische Grenze, 20 km von Vientiane) sicherer ist und angenehmer.

Busse, die aus Pakse ankommen, erreichen die Stadt über die Monivong Ave spät in der Nacht (ca. 19:30-20:00) und lassen erschöpfte und verärgerte Passagiere anfällig für Tuk-Tuk-Werber zurück.

INLÄNDISCHEN DIENSTLEISTUNGEN

Direktbusse fahren von Phnom Penh, dem inländischen Verkehrszentrum, zu fast jeder Provinzhauptstadt, einschließlich weit entfernter Städte wie Pailin, Samraong, Banlung und Sen Monorom. Der vollgestopfte Bauerntransporter Paramount Angkor spezialisierte sich auf Ziele abseits der ausgetretenen Pfade. Wenn Sie zwischen Städten reisen, vermeiden Sie es, da es den gleichen Preis wie bei gehobeneren Firmen hat, aber keinen Sitzplatz garantiert.

Die folgenden sind einige der am häufigsten besuchten Ziele:

  • Battambang (5 USD, 4 Std.)
  • Kampot
  • Koh Kong
  • Poipet für Aranyaprathet in Thailand
  • Siem Reap (5-10 USD, 6 Std.) Kapitol Touren ist das einzige Unternehmen, das Busse ins Zentrum von Siem Reap betreibt. Andere Unternehmen lassen Reisende an einem Busbahnhof außerhalb der Stadt der Gnade von Tuk-Tuk-Werbern überlassen.
  • Sihanoukville (4.5-10 USD, 3-5 Std.)
  • sisophon

Steigen Sie ein - mit dem Boot

Fähren fahren von Phnom Penh nach Siem Reap und brauchen etwa 6 Stunden. Ausländer zahlen USD32 für ihre Tickets. Viele, aber nicht alle dieser Boote erlauben es den Passagieren, auf dem Dach zu sitzen, was eine weitaus malerischere, wenn auch weniger angenehme Reise bietet als die Fahrt mit dem Bus; Bringen Sie Sonnencreme, einen Hut und genug Wasser für mehrere Stunden mit, falls das Boot stecken bleibt. Das Boot fährt um 7:30 Uhr ab

Schnelle Boote verlassen Chau Doc im vietnamesischen Mekong-Delta jeden Morgen um 8:00 Uhr und kommen in 5 Stunden in Phnom Penh an. Die Boote kehren am nächsten Tag zurück, verlassen Phnom Penh um 13:00 Uhr und landen am frühen Abend in Chau Doc.

Es gibt drei Bootsoptionen, um nach Chau Doc zu gelangen:

  • Schnellboot Hang Chau (keine Abholung, Reiseleiter, Wasser, Snacks, Versicherung), Abfahrt um 12:00 Uhr, Fahrtdauer 4 Std., 22 USD
  • Dalta Adventure, Abfahrt um 08:30 Uhr, 5 Std., Preis 21 USD
  • Mekong Tour Slow Boat, Abfahrt um 07:30 Uhr, Dauer 7-8 Std., Preis 12 USD

Einsteigen - Mit dem Zug

Auf der Southern Line gibt es einen eingeschränkten Güterverkehr zwischen Kampot und Phnom Penh.

„Bambuszüge“ fahren durch zahlreiche Städte entlang der Strecke, wobei die in der Nähe von Battambang bei den Besuchern am beliebtesten ist.

Wie man sich in Phnom Penh fortbewegt

Die Hauptstraßen von Phnom Penh sind in ordentlichem Zustand. Einige der kleineren Straßen und Bürgersteige sind zerfurcht und mit Schlaglöchern übersät, mit Trümmern, stehendem Wasser, geparkten Motorrädern, schlafenden Menschen und Baumaterialien, die sie verstopfen. Viele kleine Straßen haben kleine oder irreführende Schilder, aber Phnom Penh ist gut organisiert und die Navigation ist nicht schwierig.

  • Motorräder, (aber keine selbstfahrenden Autos) können gelegentlich für 5–6 USD pro Tag über Gästehäuser gemietet werden. Selbst für südostasiatische Verhältnisse ist der Verkehr hektisch und gefährlich. Stellen Sie sicher, dass Sie einen Helm tragen und vorsichtig fahren. Auf dem Monivong Blvd gibt es zwei Fahrradverleihe: Lucky Bike Rental und New Bike Rental. Akzeptieren Sie, dass die Zahlung von 1-2 US-Dollar an „Bußgeldern“ an die Polizei ein unvermeidlicher Aspekt des Autofahrens ist. Diebstahl ist ein typisches Ereignis, parken Sie daher an ausgewiesenen gesicherten Orten und zahlen Sie eine geringe Parkgebühr oder verwenden Sie ein Schloss und eine Kette, die gegeben werden sollten.
  • Motorradtaxis (auch bekannt als Motodops oder einfach nur Motos) sollten in der Lage sein, Sie zu einem vernünftigen Preis überall hin zu transportieren. Die Fahrt vom Sisowath Quay zum Zentralmarkt kostet etwa 2,000 Riel (0.50 USD). Nacht- und Mehrpersonentarife sind teurer. Oft werden nur wenige Worte Englisch gesprochen. Es werden keine Helme zur Verfügung gestellt.
  • Taxis – Mit über 100 Taxis mit Taxameter, die derzeit in der Stadt verkehren, werden Taxis deutlich häufiger. Abends sind sie an touristischen Orten wie dem Flussufer und dem Barviertel Street 51 zu sehen. Rufen Sie eines der Taxiunternehmen an, um eine Abholung zu arrangieren. Taxis ohne Taxameter sind immer noch in der ganzen Stadt verfügbar, insbesondere in der Nähe von großen Hotels und entlang des Tourismusgebiets am Flussufer. Fahrpreise müssen im Voraus vereinbart werden. Fahrpreise variieren; Ihr Unterkunftsanbieter kann Ihnen möglicherweise behilflich sein.
  • Tuk-Tuks (auch Remorque Moto genannt) sind Motorräder mit einer am Heck angebrachten Kabine für Passagiere. Sie sind sowohl günstig als auch zahlreich (per Tuk-Tuk: 2-3 USD für eine Stadtfahrt, 8 USD zum Flughafen). Die Verkehrsregeln sind unterschiedlich. In Touristenregionen können sich die Fahrer möglicherweise auf Englisch verständigen. Fahrer, die mit der Gegend nicht vertraut sind, halten wahrscheinlich an und fragen nach Anweisungen.
  • Cyclos – Dreirädrige Tretfahrrad-Rikschas sind als Cyclos bekannt. Sie sind gemächlich, malerisch, traditionell und romantisch, aber ihre Zahl nimmt ab.
  • Radfahren, hat das Potenzial, den Horizont der Stadt zu erweitern. Indem Sie schnelle Kurven vermeiden, können Sie langsam fahren, sichtbar und vorhersehbar sein. Fahrräder können für 1 bis 3 US-Dollar pro Tag gemietet werden, oder Sie können ein billiges chinesisches Fahrrad für 30 bis 50 US-Dollar kaufen, neu oder gebraucht, wenn Sie länger bleiben möchten. Die Region rund um die Spitze von St105, in der Nähe von St182, ist ein fantastischer Ort zum Kaufen. Die Zahl unangenehmer verbaler Mitfahrangebote von Tuk-Tuk- und Mototaxi-Fahrern wird beim Fahrradfahren deutlich reduziert. Es gibt mehrere Werkstätten in der Stadt, die eine Reifenpanne reparieren, Reifen aufpumpen oder andere Reparaturarbeiten zu geringen Kosten durchführen können. Die Kosten für die Reparatur einer Reifenpanne betragen 1 USD.
  • Walking, kann schwierig sein. Denken Sie daran, dass hier das Kleine Vorrang vor dem Großen hat und die Fußgänger an letzter Stelle stehen, selbst auf den jetzt verstopften, einst großartigen, breiten, in Frankreich gebauten Bürgersteigen! Um sicher zu überqueren, suchen Sie nach Verkehrslücken und fahren Sie vorsichtig fort. Lassen Sie genügend Zeit, damit ankommende Autos Sie sehen und vermeiden können, oder versuchen Sie, mit den farbenfrohen und berühmten Mönchen zu überqueren. Abseits der großen Boulevards gibt es im Wesentlichen wenig Straßenbeleuchtung, und ein nächtlicher Spaziergang wird nicht empfohlen. Autofahrer missachten häufig Ampeln und Fußgängerüberwege.
  • Auto – Phnom Penh ist bekannt für seine enormen Verkehrsstaus, und das aus gutem Grund. Außerdem ist der Verkehr chaotisch und Motorradfahrer scheinen selbstmörderisch zu sein. Aus diesem Grund halten die meisten Besucher das Autofahren in Phnom Penh für einen Albtraum, und es wird dringend empfohlen, die öffentlichen Verkehrsmittel zu nehmen, anstatt selbst zu fahren.

Bezirke und Nachbarschaften in Phnom Penh

Phnom Penh ist eine Gemeinde mit einer Regierung, die den kambodschanischen Provinzen ähnelt und eine Fläche von 678.46 Quadratkilometern (261.95 Quadratmeilen) umfasst. Die Stadt ist in zwölf Verwaltungsbezirke unterteilt, die als Khans (Distrikte) bekannt sind, wobei Dangkao, Meanchey, Porsenchey, Sen Sok und Russei Keo als Randgebiete der Stadt gelten. Die Gemeinde Phnom Penh ist für alle Khans verantwortlich. Die Khans sind weiter aufgeteilt in 637 Kroms und 76 Sangkats (Gemeinden).

Der Gouverneur, der auch als leitender Verwalter der Stadt fungiert und die städtische Militärpolizei, die städtische Polizei und das Büro für städtische Angelegenheiten beaufsichtigt, ist für die Gemeinde verantwortlich. Dem Gouverneur folgen der Erste Vizegouverneur und fünf weitere Vizegouverneure. Der Kabinettschef, der den gleichen Rang wie die Vizegouverneure hat, leitet das Kabinett, das aus acht stellvertretenden Kabinettschefs besteht, von denen jeder für eine der 27 Verwaltungsabteilungen zuständig ist. Für jeden Khan (Distrikt) wird ein Chief Chief ernannt.

Liste der Verwaltungsbezirke von Phnom Penh
Name des Distrikts (Khan) Anzahl der Gemeinden (Sangkat) Anzahl der Dörfer (krom) Bevölkerung ab 2008
Chamkar Mon 12 Sankats 95 Kronen 182,004
Doun Penh 11 Sankats 134 Kronen 126,550
Prampir Meakkakra 8 Sankats 33 Kronen 91,895
Tuol Kouk 10 Sankats 143 Kronen 171,200
Dangkao 15 Sankats 143 Kronen 257,724
Mein Chey 4 Sankats 16 Kronen 327,801
Ruesei Kaev 6 Sankats 21 Kronen 196,684
Sen Sok 3 Sankats 32 Kronen 147,967
Pou Senchey 11 Sankats 158 Kronen 183 826
Chrouy Changvar 5 Sankats 22 Kronen neuer Bezirk
Preaek Pnov 5 Sankats 59 Kronen neuer Bezirk
Chbar Ampov 8 Sankats 30 Kronen neuer Bezirk

Preise in Phnom Penh

Tourist (Backpacker) – 38 $ pro Tag. Geschätzte Kosten pro 1 Tag einschließlich: Mahlzeiten in einem günstigen Restaurant, öffentliche Verkehrsmittel, günstiges Hotel.

Tourist (regulär) – 96 $ pro Tag. Geschätzte Kosten pro 1 Tag einschließlich:Mittelklasse-Mahlzeiten und -Getränke, Transport, Hotel.

MARKT / SUPERMARKT

Milch 1 Liter $2.50
Tomaten 1 kg $1.40
Käse 0.5 kg $14.50
Äpfel 1 kg $
Orangen 1 kg $
Bier (Inland) 0.5 die $1.35
Flasche Wein 1 Flasche $10.00
Coca Cola 2 Liter $1.55
Brot 1 Stück $1.25
Wasser 1.5 die $0.90

RESTAURANTS

Abendessen (Low-Range) für 2 $17.00
Abendessen (Mittelklasse) für 2 $26.00
Abendessen (High-Range) für 2 $44.00
Mac Mahlzeit oder ähnliches 1 Mahlzeit $4.90
Wasser 0.33 die $0.40
Cappuccino 1 Tasse $2.35
Bier (importiert) 0.33 die $2.50
Bier (Inland) 0.5 die $1.00
Coca Cola 0.33 die $0.70
Cocktail-Getränk 1-Drink $4.50

UNTERHALTUNG

Kino 2 Tickets $7.00
Fitnessraum 1 Monat $58.00
Herrenhaarschnitt 1 Haarschnitt $9.00
Theater 2 Tickets $24.00
Handy (Prepaid) 1 min. $0.07
Packung Marlboro 1 Packung $1.40

KÖRPERPFLEGE

Antibiotika 1 Pack $7.00
Tampons 32 Stücke $3.85
Deodorant 50 ml. $2.90
Haarwaschmittel 400 ml. $3.10
Toilettenpapier 4 Rollen $1.50
Zahnpasta 1 Rohr $1.35

KLEIDUNG SCHUHE

Jeans (Levis 501 oder ähnlich) 1 $
Kleid Sommer (Zara, H&M) 1 $
Sportschuhe (Nike, Adidas) 1 $70.00
Lederschuhe 1 $44.00

Transportservice

Benzin 1 Liter $1.05
Taxi Startseite $0.90
Taxi 1 km $0.90
Nahverkehr 1-Ticket $

Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen in Phnom Penh

Die französische Kolonie in Kambodscha wurde spät erworben und kaum ignoriert. Historische, koloniale Architektur wurde zunächst eingeschränkt und ist nun vollständig degradiert. Ausnahmen sind das Grand Post Office Building, der Central Market und das Raffles Le Royal Hotel. Im Allgemeinen wird jede hervorragende Struktur, ob alt oder neu, von einer großen Mauer mit Sicherheitspersonal umgeben sein.

  • Unabhängigkeits- und Befreiungsdenkmäler. Das Stadtzentrum wird von dem beeindruckenden Unabhängigkeitsdenkmal im buddhistischen Stil dominiert, das an den Abzug der Franzosen im Jahr 1953 erinnert. Das nahe gelegene Befreiungsdenkmal im Stalin-Stil erinnert an die vietnamesische Übernahme der Stadt im Jahr 1979. Einheimische strömen an Wochenenden in die Gegend, wenn die bunte Springbrunnen werden entzündet und es wird Gemeinschaftsmusik gespielt.
  • Die Killing Fields von Choeung Ek (Etwa 17 km südlich von Phnom Penh, 40 min mit dem Taxi oder Motorrad oder Tuk-Tuk). Dies ist kein Ort für schwache Nerven. Dies war ein ehemaliger chinesischer Friedhof, auf dem die Roten Khmer während ihrer vierjährigen Terrorherrschaft Hunderte ihrer Opfer hinrichteten. Heute erinnert an den Ort ein buddhistischer Stupa mit fast 8,000 menschlichen Schädeln. Die Seiten sind aus Glas, so dass Besucher sie genau betrachten können. In der Region, in der Massenbestattungen entdeckt wurden, gibt es auch Gräben, in denen ahnungsvolle Kleidungsstücke verstreut sind. Es ist eine friedliche und doch düstere Umgebung. Den ganzen Tag über zeigt ein winziges Museum einen Dokumentarfilm mit erschreckendem Videomaterial von menschlichen Überresten, die bei der Entdeckung der Massengräber im Jahr 1979 entdeckt wurden. Nachdem Sie im Tuol-Sleng-Genozidmuseum von den Gräueltaten der Roten Khmer erfahren haben, sollten Sie hier einen Besuch abstatten. Tragen Sie respektable Kleidung wie lange Hosen und keine ärmellosen Blusen oder Tops als Zeichen des Respekts, da während der schrecklichen Völkermordherrschaft von Pol Pot und seinen Roten Khmer Millionen getötet wurden. Blumen und Räucherstäbchen können vor dem Stupa gekauft werden. Die Gedenkstätte wurde 2005 an ein gewinnorientiertes Privatunternehmen verkauft. Ein Tuk-Tuk zur Stätte sollte etwa 9 bis 11 USD kosten (natürlich nach Verhandlungen), einschließlich eines Halts am Genozidmuseum auf dem Weg und Warten auf Sie an beiden Standorten. 6 USD pro Person, einschließlich einer sehr guten Audiotour.
  • Das Nationalmuseum von Kambodscha, St. 13, Sangkat Chey Chumneas, Khan Daun Penh (Gegenüber dem Königspalast), +855 23 211753, +855 12 621522 (mobil), Fax: +855 23 211753, E-Mail:museum_cam@camnet.com.kh. Täglich von 08:00 bis 17:00 Uhr, letzter Einlass 16:30 Uhr. Das Museum verfügt über eine erstaunliche Sammlung von Kunst aus Kambodschas „goldener Zeit“ von Angkor sowie einen wunderschönen Innenhof im Zentrum. Die Statue von König Jayavarman VII. (1181-1219) in kontemplativer Haltung ist ein großer Anziehungspunkt. Zu den weiteren sehenswerten Ausstellungsstücken zählen anmutige Skulpturen hinduistischer Götter, antike Stelen (Tafeln) mit Gravuren in Sanskrit und alten Khmer sowie Artefakte aus einer prähistorischen Grabstätte. Das Fotografieren ist im Museum nicht gestattet, im zentralen Innenhof jedoch gegen eine geringe Gebühr (Kameras: 1 USD, Videokameras: 3 USD). Die antike Statue des „Aussätzigen Königs“ (eigentlich Yama, die hinduistische Gottheit des Todes) von der Terrasse des Aussätzigen Königs im Archäologischen Park Angkor steht in der Mitte des Innenhofs. Die jährliche königliche Pflugzeremonie, die im bezaubernden kleinen Park vor dem Museum stattfindet, entscheidet über Erfolg oder Misserfolg der anschließenden Ernte. Sie haben vielleicht Geschichten von Touristen gehört, die Regenschirme mit nach Hause brachten, um zu verhindern, dass Fledermäuse Regen fallen ließen, doch die Fledermäuse verließen das Gebäude nach der Renovierung im Jahr 2002. 5 USD.
  • Olympiastadion. Diese faszinierende Einrichtung im modernen Stil wurde in den 1960er Jahren für die unglücklichen Asienspiele erbaut und von der kambodschanischen Regierung in einem zwielichtigen Arrangement an die Taiwaner verkauft. Die neuen Besitzer haben es saniert und es wird wieder als Veranstaltungsort genutzt. In den Nächten lohnt sich jedoch ein Ausflug um den oberen Rand: Sie können Hunderte von Menschen sehen, die an Trainings- und Tanzkursen teilnehmen, und Sie können die verlassene Strecke unten sehen. Es gibt auch ein olympisches Schwimmbecken und ein Sprungbecken mit einer 10-Meter-Plattform, die der Öffentlichkeit gegenüber vom Hauptgebäude zur Verfügung stehen. Der Eintritt kostet 6,000 Riel und 500 Riel, um Ihre Sachen zu überprüfen.
  • Der königliche Palast, Sothearos Boulevard (einen Block westlich von Sisowath Quay).08:00-10:00 & 14:00-17:00. Der kambodschanische König residiert immer noch hier, obwohl der größte Teil des Palastes für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Die gepflegten Gärten sind fast so schön wie die bunten Glasfliesen des Schlossdaches. Die Silberpagode und der Tempel des Smaragd-Buddha, zwei majestätische Pagoden auf dem Palastgelände, gehören zu den wenigen öffentlichen Bauwerken in Phnom Penh, die wirklich einen Besuch wert sind. Sie wurden im 2. Jahrhundert mit französischer Technologie und kambodschanischem Design errichtet und haben den Schrecken des 3. Jahrhunderts gut standgehalten. Sehen Sie sie am frühen Morgen, bevor es zu heiß wird. In der Silberpagode und einigen der königlichen Bauwerke ist das Fotografieren nicht gestattet. Sie müssen sich angemessen kleiden (keine nackten Beine oder Schultern), Sie können jedoch Sarongs und große T-Shirts für 1000-6.25 USD kaufen oder T-Shirts und Sarongs für einen symbolischen Wert von 2 Riel am Eingang ausleihen. Shorts, die Ihre Knie bedecken, sind in Ordnung. Im Allgemeinen hat der Palastkomplex eine strukturiertere, formellere, organisiertere und harmonischere Anordnung mit einem ausgeprägten und einzigartigen architektonischen Stil als Bangkok, das einen vielseitigeren Stilmix aufweist. 25,000 USD (plus 2016 USD für eine Kamera) oder 2016 Riel
  • Sisowath-Kai (Flussufer). Phnom Penh ist eine kleine Stadt, daher ist es einfach, Sightseeing, Shopping, Essen und Trinken in einen einzigen Spaziergang durch die Stadt zu packen. Die Uferpromenade der Stadt, Sisowath Quay, die sich entlang des Westufers des Tonle Sap River erstreckt, ist entscheidend für die Verbindung der Punkte. Dies ist eine drei Kilometer lange Strecke voller Hotels, Restaurants, Bars, Cafés und Geschäfte, die von Verkäufern, Einwohnern, Besuchern und Expats frequentiert wird. Jeden Morgen beginnt das Quay mit einer lebensbejahenden Fitness-Session zu faszinierender Musik, während Vögel in Formationen über ihnen schweben und wirbeln. Es ist von einem riesigen, langen offenen Gebiet mit gepflegten Rasenflächen, Palmen und offenen Wegen umgeben, die alle kürzlich im Rahmen eines von Japan finanzierten Projekts zur Reparatur der Hochwasserinfrastruktur des Flusses neu gestaltet wurden. Die bebaute Seite der Straße ist beliebt bei Besuchern und Auswanderern, die bereit sind, den Spießrutenlauf von Drogenhändlern, Mädchen und Tuk-Tuk-Fahrten zu überqueren. Leider ist das Flussufer (das früher als „sichere“ Region in Phnom Penh galt) für Besucher nicht mehr vollständig sicher. Touristenpolizisten sollen in Zivil dort sein. Die Uferpromenade ist auch bei Kambodschanern beliebt, die abends hierher strömen, um die karnevalsähnliche Atmosphäre zu genießen. Es beginnt im Park am Flussufer gegenüber dem königlichen Palast und wird am besten am frühen Abend genossen. Die Morgendämmerung ist auch eine geschäftige Zeit am Sisowath Quay, wenn die Bürger vor dem königlichen Palast Gymnastik machen und die Sonne über dem Fluss aufgeht. Abgesehen von den jüngsten Ziegelangriffen auf Ausländer soll es jugendliche Banden und Taschendiebe geben, daher ist zusätzliche Wachsamkeit geboten.
  • Tuol-Sleng-Genozid-Museum (S-21-Gefängnis), St 113, Boeng Keng Kang 3, Chamkar Morn, +855 23 300698. 1975 wurde eine Schule in Kambodschas größtes Gefängnis umgewandelt. Mehr als 14,000 Opfer wurden hier gefoltert, bevor sie auf den Killing Fields hingerichtet wurden; nur 8 Insassen überlebten. Die Ausstellung ist leicht zugänglich und ein Muss für jeden, der sich für die abscheuliche jüngere Geschichte Kambodschas interessiert. Die berüchtigte „Schädelkarte“ wurde dekonstruiert, aber es gibt immer noch Schädel in Schränken, Folterinstrumente und schreckliche Bilder von sterbenden Menschen. Versuchen Sie David Chandlers Voices von S-21 für eine Einführung und mehr Lesestoff (ISBN 0520222474). S-21, ein Dokumentarfilm, kann in Phnom Penh für 1.50 bis 2 USD gekauft werden. Um 9:30 Uhr wird oben im entfernten Gebäude ein Kurzfilm gezeigt, der mehrere Überlebende zeigt. Ein beträchtlicher Teil Ihres Eintrittspreises für Tuol Sleng geht an den Direktor des Museums, der der Sohn des zuständigen Ministers der Regierung ist. (Dies ist vielleicht der Hauptgrund, warum das Museum so verfallen ist und die Ausstellungen so unoriginell sind.) Und ein Wort der Vorsicht an diejenigen, die im Souvenirladen einkaufen. Lassen Sie sich nicht dazu verleiten, eine Vintage-Uhr von Rolex, Patek Philippe oder Omega zu kaufen. Sie sind Fälschungen und haben keinen Wert. Der Besitzer ist ziemlich überzeugend und wird Ihnen sagen, dass es sich um die Sammlung eines Mannes handelt. Stattdessen befindet sich direkt gegenüber dem Museum (Nr. 54 & 56, St. 113, Phnom Penh) ein kleines Geschäft namens CHA (http://www3.online.com.kh/users/wthanchashop), das preiswerte handgefertigte Produkte anbietet von Frauen, die durch Kinderlähmung und Landminen verkrüppelt wurden. Wenn Sie fragen, können Sie auch eine Führung durch das Geschäft machen, die weiblichen Angestellten treffen und sehen, wo sie Englisch lernen. Der Eintritt kostet 3 USD und die Audiotour 3 USD.
  • Wat Botum (Etwa 3 km südlich von Wat Phnom, in der Nähe des Königspalastes). In der Vergangenheit wurde das Wat von Königen bevorzugt. Es war in den 1930er Jahren die Heimat eines süßen kleinen Novizen namens Saloth Sar, der „niemals jemanden belästigte, nie Streit anfing – ein wunderbarer Junge“. Danach änderte er seinen Namen in Pol Pot.
  • Wat Phnom (Hill-Tempel) (Auf einem Hügel in der Mitte eines kleinen Parks in der Nähe von Sisowath Quay, an der St 94). Diese auf einem Hügel gelegene Pagode erinnert an die Gründung der Stadt und ist ständig mit Pilgern und Wahrsagern überfüllt. Auch Sam Bo, der einsame Elefant der Stadt, der Besuchern seit fast 40 Jahren Fahrten anbietet, ist möglicherweise zu sehen. Der Tempel ist mehr für seine historische Bedeutung als für seine architektonische Form berühmt, obwohl der Park eine schöne Grünfläche und ein beliebter Treffpunkt für Menschen ist. Es gibt auch ein paar Affen, die dort Quartier halten und sich an allen Getränken bedienen, die Sie unbewacht lassen. Der Eintritt kostet einen Dollar; ein Elefantenritt kostet fünfzehn Dollar.
  • Wat Ounalom. Es wurde 1422 gegründet und ist eines der fünf ursprünglichen Gründungsklöster von Phnom Penh.
  • Wat Langka. Montags und donnerstags um 6:00 Uhr findet ein kostenloser Meditationskurs statt.

Aktivitäten in Phnom Penh

  • Fahrradtouren und -verleih (Phnom Penh), +855 89 834704, +855 15 696376, E-Mail: contact@2cyclecambodia.com. Sa-So, 09:00-17:00 Uhr. Auf Anfrage die ganze Woche über. Machen Sie einen kurzen Ausflug auf die gegenüberliegende Seite des Mekong oder ins Grüne, entweder alleine oder mit einer Gruppe. USD2.
  • Das Empire-Kino, 34, St 130 (Direkt am Riverside Blvd), E-Mail:info@the-empire.org. MF, 16:00-23:00; Sa-So, 13:30-23:00 Uhr. Blockbuster, Kinderfilme, Dokumentationen, Musik, Cartoons und Klassiker werden auf der riesigen Leinwand im 2. Stock eines alten kambodschanischen Holzhauses mit Klimaanlage gezeigt. Für Getränke und heißes Butterpopcorn aus eigener Herstellung ist gesorgt. „The Killing Fields“ wird jeden Tag ausgestrahlt. Erwachsene zahlen 3.50 USD für den ganzen Tag, während Kinder unter 18 Jahren 1.50 USD zahlen.
  • Flicks 2 Kino, Nr. 90, St 136 (in der Nähe des Feel Good Cafés). Ein fantastisches Mini-Kino mit 32 Plätzen, in dem eine große Auswahl an Filmen gespielt wird. Das aktuelle Filmprogramm ist auf ihrer Website verfügbar. Der ganztägige Eintritt kostet 3.50 $.
  • Flicks 3 Kino, #, St 258. Fantastisches Mini-Kino mit 32 Plätzen, in dem eine Vielzahl großartiger Filme gezeigt werden. Das aktuelle Filmprogramm finden Sie auf deren Website. Der Preis für ein Tagesticket beträgt 3.50 $.
  • Wellness zum Wohlfühlen, Nr. 79, St 136 (neben Flicks 2 Kino), 078 888 773. Western geführtes Spa und Handelszentrum, das eine große Auswahl an Massage- und Wellness-Dienstleistungen anbietet.
  • Hash House Harriers. Eine Jogginggruppe, die sich jeden Sonntag um 14:15 Uhr am Bahnhof trifft. USD5.
  • Helfen Sie den Bedürftigen bei der Auswahl. Der von Expats betriebenen Wohltätigkeitsorganisation Choice zu helfen, ist eine großartige Methode, um einige der benachteiligten Menschen vor Ort auf nette und erfreuliche Weise zu unterstützen. Sie helfen bei der Versorgung von mehr als 200 stark verarmten Haushalten mit Nahrungsmitteln und Grundbedürfnissen sowie bei Bedarf mit medizinischer Behandlung. Sie ernähren und schicken viele Kinder auf lokale Schulen und Hochschulen und bieten eine Berufsausbildung an. Qualifizierte Freiwillige, insbesondere Lehrer, werden zur Unterstützung eingeladen.
  • Institut Francais. Filmvorführungen. Es gibt weniger Filme mit englischen Untertiteln als früher.
  • Mekong-Kreuzfahrten. Jeden Abend unternehmen Boote einen Flussausflug. Viele Orte bieten Snacks oder Mahlzeiten bei Sonnenuntergang an. Besuchen Sie die Mekong-Insel, wenn Sie das ländliche Leben miterleben möchten. USD8.
  • Fahrradtour zu den Mekong-Inseln, 23 St 144. 08:00-12:30. Grasshopper Adventures bietet täglich eine 20 Kilometer lange Fahrradtour über kurze Strecken entlang von Flüssen und kreuz und quer über die Inseln (4 Bootssprünge), um die wunderschöne grüne Landschaft rund um Phnom Penh zu erleben. 29 USD.
  • Meta-Haus, 6, St 264, gegenüber Wat Botum. Es gibt eine Kunstgalerie, eine Bar, ein Mini-Kino und ein Produktionshaus. Kostenlose, hochwertige internationale und kambodschanische Filme werden gezeigt. Di-So abends um 19:00 Uhr in der Bar-Lounge auf dem Dach.
  • Naga World Casino. Phnom Penhs einziges Casino.
  • Besuch im Waisenhaus (ChildSafe International). Wenn Sie daran denken, eines der Waisenhäuser zu besuchen, denken Sie daran, dass sie möglicherweise ausbeuterisch sind und schlecht geführt werden. Ihr Geld geht möglicherweise eher an den Eigentümer als an die Kinder. In Phnom Penh gibt es, wenn überhaupt, nur wenige echte Waisenhäuser; praktisch alle sind Betrug. Das Akzeptieren unerwarteter Besuche von nicht überprüften Ausländern ist auch ein Symptom einer unterdurchschnittlichen Einrichtung, die nicht das Wohl der Kinder im Auge hat. Wenn Sie wirklich helfen möchten, wenden Sie sich an Organisationen, die Bildungsprogramme wie dieses anbieten, und fragen Sie, ob Sie irgendwie helfen können.
  • Scuba Nation Tauchzentrum, 18Eo, St 3 (In der Nähe der FCC), +855 12 715785, Fax: +855 23 211850, E-Mail: info@divecambodia.com. MF, 09:00-18:00, Sa 09:00-17:00, So 11:00-18:00. Die Pioniere des Tauchens in Kambodscha bieten komplette Tauch- und Schnorcheldienste, Tagesausflüge, Tauchsafaris, Nitrox und eine große Auswahl an PADI-Kursen vom Anfänger bis zum Lehrer. Das Geheimnis liegt in der Flexibilität: Sie können während Ihres Besuchs in Phnom Penh an Schulungen teilnehmen und anschließend mit einer Tauchsafari auf Kambodschas einzigem maßgeschneiderten Tauchboot abschließen.
  • Thunder Ranch-Schießstand (In der Nähe der Tötungsfelder von Cheoung Ek).Ein Regiment der königlichen kambodschanischen Armee betreibt einen Schießstand. Sie können alles von Handfeuerwaffen bis hin zu Maschinenwaffen gegen eine hohe Gebühr auf Papierziele schießen. Motorradfahrer, denen die Reaktionen der meisten Gäste gleichgültig sind, werden versuchen, dies in einen Ausflug zu den Killing Fields einzubauen und eine hohe Gebühr für die Fahrt dorthin kassieren. 20 USD für eine Pistole; 40 USD für eine AK-47 mit 30 Kugeln; und 350 USD für einen Raketenwerfer.
  • Back Street Academy, #14, Straße 360, Sangkat Boueng Keng Kong 1 (BKK1) (Khan Chamkarmorn (dasselbe Gebäude wie die Musikkunstschule)), +855 077793214, E-Mail: info@backstreetacademy.com. 09:00-18:00 Uhr. Sie ermöglichen es den Einheimischen, Touristen authentische und einzigartige Aktivitäten anzubieten, wie z. B. Angeln auf dem Mekong wie ein lokaler Fischer, Workshops zum Schnitzen von Kokosnüssen, kambodschanisches Boxen, Apsara-Tanzkurse und sogar eine Angstfaktor-Herausforderung, bei der Sie lernen, Insekten zu kochen, die von Händlern entlang des Flusses verkauft werden Straßen von Phnom Penh. Sie sind ein soziales Unternehmen, das mit vielen armen Menschen zusammenarbeitet, die als Gastgeber oder Vermittler fungieren. Die Moderatoren holen Sie von Ihrer Unterkunft ab und unterstützen Sie bei der Übersetzung. Bei diesen Vermittlern handelt es sich meist um junge Studenten, die auf der Suche nach einem Job sind, um ihr Studium finanzieren zu können, oder um Waisenkinder, die versuchen, sich wieder in die Gesellschaft zu integrieren. Die meisten Aktivitäten in Phnom Penh beinhalten Transport. Eine großartige Gelegenheit, mit Einheimischen in Kontakt zu kommen, etwas über ihre Kultur zu lernen und etwas Besonderes mit nach Hause zu nehmen.
  • PhoceaMekong-Kreuzfahrten, Tourismusterminal Passagier, +855 12 221 348, E-Mail: info@phoceamekong.com. Phoceamekong Cruises bietet Flusskreuzfahrten ab Phnom Penh an. Die Urlaube werden als „All-Inclusive“ beworben, auf der Website heißt es jedoch, dass sie „persönliche Kosten, Trinkgeld und alle nicht ausdrücklich genannten Leistungen“ nicht abdecken.

Essen und Restaurants in Phnom Penh

Phnom Penh hat mehrere einzigartige gastronomische Angebote, die es sonst nirgendwo im Land gibt. Dazu gehören französisch inspirierte Küche sowie thailändische, vietnamesische und indonesische Gerichte. Pizza, Bananenpfannkuchen und gebratener Reis sind immer verfügbar.

Das Flussufer ist die Heimat von Straßenverkäufern bis hin zu eleganten französischen Bistros. Stände sind anfällig für mangelnde Hygienepraktiken: Der Verzehr von geschältem Obst und Gemüse sowie alles, was zu wenig gekocht ist, kann zu ungünstigen Ergebnissen führen.

Exotische Leckereien

Entenembryo-Eier werden auf einem großen Highschool-Campus in der Nähe der südwestlichen Ecke der Sokun Mean Bun St (St 178) und des Norodum Blvd (vor dem grünen SSN Bldg) verkauft, zusammen mit ein paar Tage alten Küken an Frösche (alles wird gegessen, nicht nur die Keulen) mit Teig ummantelt und frittiert. Der Zentralmarkt verkauft aufgespießte und gebratene Schweineohren, Hühnerklauen und Muskelmagen. Schweinedärme, in Stücke geschnitten und mit Soße übergossen, werden für 1 USD pro 100 g angeboten. Der Markt verkauft auch gegrillte kleine Krabben, Hummer und Garnelen. Hühnerfüße werden in Open-Air-Restaurants auf der St. 154 angeboten, die sich auf der rechten Seite befindet, wenn Sie vom Monivong Blvd nach Norden gehen. Käfer und andere Insekten, darunter Heuschrecken, Spinnen/Krabben, Maden und Puppen, werden entlang des Sothearos Blvd von 184 bis 178 St.

Preis

  • 5555, cnr St 13, St 154. Kommen Sie in dieses kleine Bistro an der Straßenseite, wenn Sie Austern mögen. 20 Austern auf Eis oder BBQ für 3.5 $ und Krüge mit Angkor-Bier für 6500 Riel.
  • Aromakoch (Str. 172, gegenüber von Chat 'n Chew). Ein fantastisches Restaurant im Herzen von St. 172. Nettes Personal und ein tolles Ambiente sowie ein Khmer- und internationales Essen.
  • Asiatisches Gewürz-Café-Pub, 79 St 111 (50 m vom Sihanouk Blvd entfernt gegenüber dem Sportgeschäft). Das Café wurde 2006 eröffnet, mit einer Bar darüber. Ein Singapurer, ein ehemaliger Koch des Intercontinental Hotels, besitzt das Restaurant. Expats und Touristen strömen hierher in Scharen. Chinesische, malaysische, singapurische, westliche und Khmer-Speisen sind erhältlich. 1.40-2.80 USD.
  • Baitong-Restaurant, 7 St 360 (Gegenüber der International School of Phnom Penh (ISPP)). Gerichte, die authentisch Khmer, Thai und Vietnamesisch sind. Ein Express-Frühstück und ein Mittagsbuffet sind ebenfalls erhältlich, wobei die Preise zwischen 2 und 3.75 USD liegen. Zwei große Räume stehen für Konferenzen, Schulungen und andere Veranstaltungen zur Verfügung, während ein kleinerer Raum für Besprechungen und private Mahlzeiten zur Verfügung steht.
  • Camory-Plätzchen-Boutique, 167 Sisowath Kai (Zwischen St. 110 und 118), E-Mail: sales@camoryfoods.com. 09:00-20:30 Uhr. Ein Café-Entwicklungsunternehmen, das Köche ausbildet und gleichzeitig Gewinne in humanitäre Zwecke reinvestiert. Der Sreh T'nout-Keks, eine dekadente Kombination aus Schokolade, Mandeln und Palmzucker, ist ihr Bestseller.
  • Höhlenkneipe, 19 St 104. Pub im englischen Stil mit englischer Küche. Geöffnet von 11:00 bis 2:00 Uhr Ausgezeichnete Happy Hour bis 18:00 Uhr. Montags gibt es Live-Musik/Open-Mic-Nacht, dienstags britische Comedy-Nacht und am Wochenende Live-Sport.
  • C'est Wat Restaurant und Gästehaus, 9 St 118 (2 Gehminuten vom Flussufer entfernt). 10:00-15:00. Probieren Sie den gigantischen Sonntagsbraten für 7.50 USD mit einem kostenlosen Glas Wein oder das riesige ganztägige Menü für 4 USD, das Schweinswürste, Rückenspeck, Pilze, Eier, Kartoffelpuffer, Bohnen, Toast, Tee oder Kaffee umfasst. 0.75 USD für ein Bier.
  • Sony Side Up (ehemals Chat 'n Chew), St 172, +855 12 482302. Expats, die sich hier aufhalten, sind sehr beliebt. Sony und seine Familie sind wirklich nett und hilfsbereit.
  • Kommen Sie a la Maison, 13 St 57. Auf einer schönen Gartenterrasse. Die Atmosphäre ist entspannt und doch kultiviert, mit angenehmem Service. Pizza und Salate sowie Eisspezialitäten sind erhältlich.
  • Rote Chilli (früher Dark Rose), St 228 (Direkt an der St. 51). Ausgezeichnete BBQ-Schweinerippchen für nur 7,000 Riel pro Gericht.
  • Evergreen Vegetarisches Haus, 109 St 130 (Zwischen St. 15 und 19), E-Mail:evergreenvegetarian@yahoo.com. 06:30-14:00, 15:30-21:00. Kleines Restaurant mit einer großen Auswahl an japanischen, thailändischen und kambodschanischen vegetarischen Gerichten, sowohl mit als auch ohne künstlichem Fleisch. Lecker und günstig. Klimaanlage. 2–5 USD.
  • Café zum Wohlfühlen (neben Flicks 2 Kino). Ausgezeichnetes Café, das von einem Kiwi-Paar geführt wird und hervorragenden Kaffee und Mahlzeiten serviert. Kochkurse werden ebenfalls angeboten.
  • Café Fin (4erinnerungen), No 27Eo, St 506/135, Phsar Doeum Thkov, Chamkarmorn, +855 97 682 8166, E-Mail: info@4memoriescafefin.com.08:00 – 20:00. Das Café Fin liegt südlich des Russischen Marktes und bietet eine ruhige Atmosphäre, in der Sie Ihr Frühstück, Mittag- oder Abendessen genießen und dabei die Aussicht von der großen und luftigen Dachterrasse bewundern können. Es ist auch ein ausgezeichneter Ort für Pausen, Tagungen und Partys. Auf der Speisekarte stehen eine Vielzahl westlicher und asiatischer Hausmannskostspezialitäten sowie eine Auswahl einzigartiger Cocktails. 5 bis 20 Dollar
  • Halal-Lebensmittel Mumina, 86 St (Nordseite der Straße, vor dem Büro von South China Airlines). Muslimische Restaurants im Norden des Phnom Penh Hotels werden empfohlen. Darüber hinaus gehören die Gästehäuser in dieser Region mit Zimmern ab 4 USD zu den günstigsten. Aufgrund der Nähe zu ihren Botschaften ist dieses Viertel bei Franzosen und Briten beliebt.
  • Kathmandu-Küche, 13 Long Nget Street 258 (Südlich des Palastes, in derselben Straße wie Lazy Gecko und Okay Guesthouse, Ecke Sothearos Blv.), 0235000485. Köstliche nepalesische und indische Küche zu moderaten Preisen, serviert in Restaurantatmosphäre mit kostenlosem Wasser und Saucen. 2-5 USD; vegetarisch 3.5 USD für ein Thali nach nepalesischer Art.
  • KK Tandur, Sothearos Boulevard (Gegenüber dem vietnamesischen Denkmal, neben der Pannasastra-Universität). Indische Küche zu einem vernünftigen Preis, darunter Chicken Tandoori, Butter Chicken und Naans. Klimaanlage Ein gezapftes Bier kostet einen Dollar.
  • La Lotus Blanc, 402 Stung Mean Chey und 152 St 51 Boeung Keng Kang.Französische und asiatische Küche sowie ein beliebter Treffpunkt in der Nachbarschaft. Studierende der PSE bereiten das Essen zu und servieren es.
  • JETZT Snack-Shop, 69H St 101, Bezirk Boeng Trabek, Chamkar Mon (In der Nähe des Rock Entertainment Centre, der Royal University of Law & Economics), +855 97 9498853, E-Mail: now.cambodia@gmail.com. 06:00-19:00 Uhr. Frühstück, Mittag- und Abendessen werden auf Englisch serviert, ebenso wie vietnamesische Snacks, Kaffee, Tee, Shakes, Saft und Fruchtjoghurt. 0.50–2.00 USD.
  • P&K-Restaurant (früher „Alter Ponlok“), 319 Sisowath Quay Blvd. Am Flussufer gibt es ein Khmer- und ein chinesisches Restaurant. Exzellenter Service sowie originelle und unglaublich exzellente Khmer-Varianten des chinesischen Essens mit allem dazwischen. Die Rinderkutteln mit Teouk Prahok sind sehr lecker. Es scheint seit 1984 in Betrieb zu sein und ist bei den Einheimischen sehr beliebt. Entwurf Angkor Angkor 0.50 USD 3–12 USD.
  • Setsara thailändisches Restaurant, 3D St 278. Thailändisches Restaurant mit einem sehr guten thailändischen Koch, netter Musik, erschwinglichen Preisen und kompetentem Service, wenn auch manchmal etwas träge. Sie servieren auch einige ausgezeichnete französische Köstlichkeiten.
  • Tinat-Restaurant (Ecke St 51 & St 154). Umfangreiches Bildmenü mit lokalen Speisen zu niedrigen Preisen, wie süß-saures Hähnchen für 1.75 USD. Reis kostenlos.
  • Tom Yum Kung Thai-Restaurant, 10 St 278 (Im BKK1-Bereich), E-Mail:info@tomyumkung-restaurant.com. 07:00-22:00 Uhr. Dieses strohgedeckte Thai-/Khmer-Restaurant ist sowohl bei Bewohnern als auch bei Gästen beliebt. Es gibt eine große Auswahl an authentisch zubereiteten thailändischen und Khmer-Gerichten. Das Tom Yum Gung ist, wie man sich vorstellen kann, zu empfehlen. Klimaanlage im Obergeschoss, Ventilatoren unten.
  • Der Vegetarier, 11 St 200 (Oknha-Männer). Hervorragendes Tagesgericht mit weißem oder braunem Reis und drei kleinen Mahlzeiten. Die Mehrheit der Verbraucher sind Westler. Personal, das Englisch spricht Die meisten Mahlzeiten kosten USD 1.50.
  • Warung Bali, 3D St 178 Nr. 25 E0, Königspalast. In einer Touristengegend, ein kleines, traditionelles indonesisches Lokal.

Mittelbereich

  • 50 Cent Café, 105 St 19 (Straße hinter dem Lux Cinema, in der Nähe der Ecke), +855 16 386094, +855 97 2226666. 08:00-22:00. Thailändische und westliche Küche zu vernünftigen Preisen. Cocktails, Kaffee und alkoholfreie Getränke sind ebenso erhältlich wie frischer Obstsalat, Crêpes, Eis, eine friedliche Ruhe auf einer kühlen Couch, Kunstwerke und ein Kino. Es gibt kostenloses WLAN. USD1.75-4.5.
  • Amok Restaurant & Café, 2 St 278 (In der Nähe des Unabhängigkeitsdenkmals), +855 12 912319. Die Einrichtung ist warm und einladend, mit Essen im Freien. Traditionelle Khmer-Mahlzeiten sowie andere Stilrichtungen Der typische Fischamok wird wunderschön zubereitet und die Portionen sind großzügig.
  • Anis, 57 St (In der Nähe der Ecke Sihanouk und 278 St). Komfortables, geschmackvoll eingerichtetes Eckrestaurant mit kostenlosem WLAN und mehreren köstlichen Gerichten aus einer abwechslungsreichen Speisekarte, darunter südostasiatische Küche. Ihr Club-Sandwich ist köstlich. Vielleicht etwas überteuert.
  • Atmosphäre, 141C Norodom Blvd. Schickes französisches Restaurant. An einem durchschnittlichen Tag ist es ruhig, aber es zieht regelmäßig viele Expats an.
  • Aussie XL, 205A 51 (Pasteur) St. Der Besitzer ist das einzige, was an diesem Lokal wirklich australisch ist. Foster's wurde nach australischem Brauch aus dem Gelände entfernt. Die Küche ist jedoch ausgezeichnet, und die Holzofenpizza konkurriert mit allem, was man in Italien sieht.
  • Bai Tanga, 100-102 Sothearos Blvd, +855 23 211054, +855 12 666390 (mobil), E-Mail: baithong@online.com.kh. 11:00-14:00, 18:00-23:00. Französische und indochinesische Küche in einem geschmackvoll gestalteten Ambiente. 10–20 USD.
  • Blaue Katze, St 110. Freundlich und komfortabel. Mit einem internationalen und Khmer-Essen und einer vernünftigen Weinauswahl ist dieses Restaurant ideal für Familienessen. Es gibt kostenloses WLAN.
  • Brauner Kaffee und Bäckerei, 17 St 214 (Neben Old Pencil Supermarket), +855 23 217262. Ausgezeichneter Kaffee, serviert von einem erfahrenen Barista. Der Bäcker-Koch hat eine Cordon-Bleu-Ausbildung und die Sandwiches sind köstlich.
  • Café Yejj, 170 St 450 (SE-Ecke des russischen Marktes, weniger als 15 m östlich der Ecke St 155 & 450). Sitzgelegenheiten gibt es sowohl im Erdgeschoss als auch im zweiten Stock, sowohl drinnen als auch draußen. Pasta, Panini, Burritos und kambodschanische Küche sind alle erhältlich. Beteiligt sich daran, den Kreislauf der Armut umzukehren, indem gefährdete Frauen eingestellt werden. Exzellenter Service. Das Badezimmer im Obergeschoss ist makellos. Die meisten Gerichte kosten weniger als 4 USD. Wenn Sie nicht von Bettlern gestört werden möchten, sitzen Sie drinnen.
  • Schwimmendes Restaurant Chenla, 219B Sisowath Kai (gegenüber dem Paragon-Hotel). Dinner-Kreuzfahrten sind verfügbar (festes Menü 8 $, Abfahrt wöchentlich um 17:30 Uhr).
  • Chez Lipp, St 86, ganz in der Nähe von Monivong. Sie können so viel essen, wie Sie möchten, und es selbst zubereiten, indem Sie Tischkocher vom Typ „Dampfboot“ verwenden. Garnelen, Tintenfisch, Fleisch, Geflügel und so weiter. Jeder zahlt 7.50 $. Einheimische lieben es, aber Touristen und Ausländer nicht. Hüten Sie sich vor dem Affen am Eingang.
  • Chi-Cha-Restaurant, 27 St 110 (In der Nähe des Flussufers im Café- und Barbereich), E-Mail: chichahotel@gmail.com. Ausgezeichnete und reichhaltige vegetarische und nicht-vegetarische indische Küche in praktischer, zentraler Lage. Es gibt auch Unterkünfte ab 8 USD. 4 USD für feste Mahlzeiten
  • Der Mais, 26 Preah Suramarit Boulevard (Norodom Boulevard). Hauptsächlich vegetarische kambodschanische Küche mit einer Fülle an (guten) veganen Alternativen und einem einladenden englischsprachigen Personal.
  • Das Duo, St 228 (Zwischen Monivong und St 63). Lebensmittel aus Italien. Luigi, der in Sizilien geboren wurde, stellt hervorragende Pasta und Pizza her.
  • Tagundnachtgleiche, St 278 (In der Nähe von St. 51). Pizzas, Baguettes, Burger, Pasta und andere westliche Spezialitäten sind erhältlich. Ausgezeichnetes Innen-/Außenambiente. Fleisch und Salate werden von einer lokalen Organisation bereitgestellt, die den Bauern beibringt, wie man biologisch produziert.
  • Freunde Restaurant, Nr. 215, St 13 (50 m nördlich des Nationalmuseums), +855 12 802072, E-Mail: Restaurants@mithsamlanh.org. Mo-Sa 11:00-21:00, So geschlossen. Wird von einer gemeinnützigen Organisation betrieben, die ehemalige Straßenkinder ausbildet und unterrichtet. Westliche und asiatische Gerichte, die meisten davon sind Tapas, also bestellen Sie zwei oder drei. Die Hinterhofterrasse ist wunderschön und das Innere ist elegant. Eine gute Auswahl an vegetarischen Optionen. 3-6 USD.
  • Frizz-Restaurant, 67 St 240, +855 23 220953, +855 12 845525 (mobil). 10:00-23:00. Kambodschanisches Essen vom Feinsten. Der Kambodscha-Kochkurs wird vom Restaurant durchgeführt. 5-10 USD.
  • Green Mango Restaurant und Bar, 170E Straße 63 (Ecke St. 278, Boeung Keng Kang I), +855 23 720470. Gerichte aus dem Westen, Kambodscha und dem Mittelmeerraum. Ein ausgezeichneter Ort, um mit Freunden für ein ungezwungenes Beisammensein aufzustehen. Ausgezeichnete Wi-Fi-Verbindung, ausgezeichnete Musikauswahl und nettes Personal.
  • Tongefäße, 39B St 155 (Südlich des russischen Marktes), +855 23 300281. Geschlossen So. Frauen führen das Café. Nach einem Besuch des überfüllten russischen Marktes ist dies ein großartiger Ort, um sich zu entspannen. Englisches Frühstück, Quiches, Sandwiches, Suppen und köstliche Kuchen, Smoothies, Eiscreme und außergewöhnlich leckeren Kaffee sowie Klimaanlage. USD4-10.
  • Java-Café, 56 Sihanouk Blvd. Suppen, Salate und Sandwiches werden in einem gemütlichen Ambiente mit Blick auf das Unabhängigkeitsdenkmal serviert. Vegetarische Alternativen sind reichlich vorhanden. Es gibt eine wechselnde Kunstausstellung.
  • Khmer Surin, 11 St 57 (Südlich des Sihanouk Blvd). Romantisches Restaurant mit großartiger Khmer- und Thai-Küche. Amok, ein klassisches Fischgericht der Khmer, sticht hervor.
  • Meta-Haus, 37 Sothearos Boulevard (Gegenüber der australischen Botschaft), +855 23 224140. Schöne Galerie, deutsche Pfannkuchen (flache Pizzen) und informative Kambodscha-Videos.
  • Metro-Café (Ecke Sisowath Quay und St 148, gegenüber dem Riverside Bistro).Eine stilvolle Mischung aus asiatischer und westlicher Kultur. Klimaanlage Es gibt eine gute Auswahl an kleinen Vorspeisen im Tapas-Stil ab 1 USD und ein wunderbares Steak für etwa 12 USD. Es gibt kostenloses WLAN.
  • Natur und Meer (Ecke Straße 278 und 51), +855 12 879486. Entspanntes Restaurant auf der zweiten Etage eines Dachs mit Blick auf Wat Langka, das zu gesunder Ernährung anregt. Salate, Crêpes und Getränke sind köstlich. Schauen Sie sich den Passionsfruchtsaft an. USD3-7.
  • Pariser Bubble Tea, 285-287 Preah Monivong (Nicht weit vom New York Hotel entfernt), +855 23 990373. Es ist angenehm und bietet Spaß und köstlichen Bubble Tea. Probieren Sie den traditionellen Perlmilchtee.
  • Penny Lane-Café (Ecke St 111 & St 242. Nicht weit vom Town View Hotel entfernt). Café im italienischen Stil mit Klimaanlage und Sitzgelegenheiten im Freien, das seinen Kaffee sehr genießt. Es gibt kostenloses WLAN.
  • Bistro am Flussufer, 273a Sisowath Kai (Ecke Street 148 und Sisowath Quay), 012 277882, E-Mail: riversandy@online.com.kh. 07:30-02:00. In einem alten Gebäude im Kolonialstil mit schönem Terrassenrestaurant und Blick auf den Tonle Sap. Beliebt bei einheimischen Expats, Touristen und wohlhabenden Khmer. Versuchen Sie es mit „Lotuswurzel“. Jeden Tag gibt es Live-Musik, einen Billardtisch, vier HD-Fernseher für Sport, Musikvideos aus den 1960er und 1970er Jahren, einen Kickertisch (Tischfußball) und kostenloses Internet.
  • Der Shop, 39 St 240, +855 23 986964, +855 92 955963 (mobil), E-Mail:theshop.cambodia@gmail.com. 07:00-19:00 Uhr. Beliebtes Lokal mit Sandwiches, Quiches, Salaten und frisch gebackenen Leckereien. Es gibt eine gemütliche und ruhige Sitzecke auf der Terrasse. Die Auswahl beim Frühstück ist ausgezeichnet. Es kostet weniger als 5 USD.
  • Viva la Mexiko-Restaurant (neuer Standort Oktober 2015), am Fluss. Ausgezeichnetes mexikanisches Restaurant. Probieren Sie die Viva Frozen Margaritas für 1.50 $ während der Happy Hour, die von 11:11 bis 2016:2016 Uhr stattfindet
  • Dine in the Dark (DiD), St 19 bei St 172 (gegenüber LongLin GH). Es war ein fantastisches Erlebnis, in völliger Dunkelheit zu speisen. Das gesamte Servicepersonal ist ohrenbetäubend ohrenbetäubend Anscheinend ist die vegetarische Auswahl nicht so toll. $18.

Splurge

  • 102, 1A, St 102 (Einen Block südlich von Le Royal), +855 23 990880. Wahrscheinlich das beste französische Restaurant in Phnom Penh, untergebracht in einem modernen Ambiente im europäischen Stil. Die Küche ist ausgezeichnet, besonders die Zwiebelsuppe. Besuchern fast völlig unbekannt, dennoch beliebt bei der wohlhabenden Elite von Phnom Penh, daher wird eine Reservierung empfohlen. 30 USD.
  • Caravans italienisches Fine Dining, #68, Sihanouk Boulevard (20 Meter vom Unabhängigkeitsdenkmal entfernt), 023 966 600, E-Mail:reservations@caravanfinedining.com. Westliche Küche, serviert in einem italienischen Gourmetrestaurant. Die WLAN-Verbindung ist ausgezeichnet.
  • Le Bistrot, 4D, St 29. Französisch und Italienisch.
  • FCCPhnomPenh (Club der Auslandskorrespondenten), 363 Sisowath Quay, +855 23 724014, E-Mail: phnompenh@fcccambodia.com. 07:00-24:00 Uhr. Diese Institution in Phnom Penh ist in einem renovierten Kolonialgebäude untergebracht und ihr Balkon im zweiten Stock bietet einen atemberaubenden Blick auf den Fluss sowie Khmer-westliches Essen und eine Auswahl an Spezialcocktails (5.50 $) wie den Tonle Sap Breezer und den Burmese Rum sauer. Das Design und die Atmosphäre erinnern an die dramatische Geschichte der Stadt. Der Pub ist bis Mitternacht geöffnet und ein beliebter Treffpunkt am Wochenende. All dies bedeutet, dass es zwar bekannt und einen Besuch wert ist, im Vergleich zu vielen Mitbewerbern jedoch teuer ist und der Service und die Pünktlichkeit unregelmäßig sind. Es gibt keine Klimaanlage und das Verlassen wird durch einen hässlichen Schwarm von Werbern erschwert. Die Süßigkeiten von FCC sind wirklich lecker. 20 USD+.
  • La Luna d'Autunno, 4D, St 29. Italienische Küche in einem prächtigen alten Haus mit schönem Garten und Klimaanlage im Inneren.
  • Der Kai (Ecke Sisowath Quay & St 110), +855 23 213582. Genießen Sie Aktivitäten am Flussufer von Phnom Penh, während Sie an einem Wasserspiel oder auf der Terrasse sitzen. Gerichte aus dem Westen und Asien.
  • Der Wok, 33 St 178 (In der Nähe des Nationalmuseums), +855 98 821857. 09:00-23:00. Genießen Sie in einem hübsch gestalteten Ambiente köstliche französische und panasiatische Speisen. USD20+. 10 USD Mittagsangebot

Einkaufen in Phnom Penh

Seide, Silberwaren, Kunsthandwerk und Kuriositäten (insbesondere Buddhafiguren) und auf Bestellung gefertigte Kleidung sind beliebte Einkäufe von Besuchern (oft von guter Qualität). Suchen Sie nach dem Heritage Friendly Business Logo von Heritage Watch, einer Organisation, die sich für die Bewahrung der kambodschanischen Kulturgeschichte einsetzt, wenn Sie Unternehmen unterstützen möchten, die dafür bekannt sind, die Kultur und das Erbe Kambodschas zu unterstützen.

Apropos Geld. Der kambodschanische Riel wird nicht oft für bedeutende Transaktionen verwendet. Preise für alles andere als ein Reisgericht werden in US-Dollar angegeben. Die kambodschanische Zentralbank hält den Riel bei etwa 3,900–4,100 pro Dollar. Seien Sie vorsichtig, wenn die Kurse außerhalb dieses Bereichs liegen. Geldwechsler gibt es in Hülle und Fülle in der Nähe des zentralen Marktes und veröffentlichen ihre Kurse an Schwarzen Brettern.

Nur gehobene Betriebe nehmen Plastik (normalerweise mit 3 Prozent Aufschlag). Der Umtausch von Dollar in Riel ist oft unnötig, aber die Sparsamen werden einen kleinen Gewinn feststellen. Kleine Transaktionen mit Banknoten im Wert von mehr als 20 USD können zu Komplikationen führen, obwohl Einzelhändler diese umgehen werden. Machen Sie sich keine Sorgen, wenn ein Verkäufer mit Ihrer saftigen Rechnung davoneilt; Sie suchen nach Veränderung, nicht nach Diebstahl. US-Bargeld, das zerrissen, beschädigt oder aus einer älteren Serie stammt, wird möglicherweise nicht akzeptiert.

Es gibt mehrere Geldautomaten. Sie akzeptieren ausländische Karten und US-Währungen. Die Geldautomaten der Canada Bank und der Mekong Bank waren früher gebührenfrei, dies war jedoch Ende 2014 nicht mehr der Fall. Die MB Bank (St 93 cnr St 214) erhebt keine Gebühren und ermöglicht Abhebungen von bis zu 1,000 $. (Juli 2016). Die Maybank erhebt keine Gebühren, obwohl sie nur Visa-Karten akzeptiert. Ansonsten betragen die üblichen Kosten unabhängig vom abgehobenen Betrag 5 $, mit einem Limit von 500 $. Die ANZ Royal Bank und die Canada Bank berechnen beide 5 USD pro Transaktion, mit einer maximalen Einzelabhebung von 500 USD. Es ist aus Sicherheitsgründen ratsam, Geldautomaten in echten Bankfilialen zu benutzen, während diese geöffnet sind, da Schwierigkeiten sofort gemeldet werden können und normalerweise auch eine Sicherheitsperson im Dienst ist. Es ermöglicht Ihnen auch, kleinere Banknoten wie 20er oder 10er anzufordern, die wesentlich einfacher auszugeben und zu wechseln sind und eine geringere Gefahr darstellen, gefälschte Banknoten aufzuheben. Die Mekong Bank am 220 Sisowath Quay tauscht gerne große Scheine gegen kleinere oder beschädigte Scheine.

Reiseschecks können schwierig einzulösen sein. Selbst große Banken können sich weigern, Reiseschecks im Wert von mehr als 100 USD einzutauschen.

Antiquitäten

Das kambodschanische Antiquities Law (1996) verbietet den Verkauf, Erwerb und Export von kambodschanischen Antiquitäten, während die Vereinigten Staaten ihren Import seit 1999 verbieten. Infolgedessen sind die meisten in Kambodscha angebotenen „Antiquitäten“ Repliken.

  • Verborgene Schätze, 9 St 148. Antiquitäten, Kunst und Kuriositäten aus der Geschichte Kambodschas und anderer südostasiatischer Zivilisationen.

Bücher

Die Raubkopien, die Jugendliche versuchen würden, Ihnen für 5 USD zu verkaufen, müssen verhandelt werden (sie kaufen sie für 1 USD). Nehmen Sie sich vor dem Kauf eine Minute Zeit, um den Katalog durchzusehen. Die Qualität des Buches ist unterschiedlich: Seiten können falsch sein oder fehlen, oder das Buch entspricht nicht dem auf dem Umschlag angegebenen.

  • Bohrs Bücher, 5 Sothearos Boulevard (St 3) (Ein Block vom Königspalast entfernt), +855 12 929148, E-Mail: bohrsbook@yahoo.com. Ein kleiner Buchladen mit einer großen und vielfältigen Auswahl an Büchern. Es ist einfach zu finden. St 172, 400 Meter vom Wat Unalom entfernt, hat jetzt ein zweites Geschäft.
  • Boston Book Company, 8 St 240, Chaktomuk Duan Penh (Um die Ecke von Monument Books), +855 92 214452. Ein Antiquariat. Es gibt eine anständige Auswahl an Belletristik und Sachbüchern sowie Literatur für Dozenten und Studenten. Am Ende entsteht ein Café in ansprechender Bauweise.
  • Ds Bücher, 79 St 240 und 363 Sisowath Quay (In der Nähe des Clubs der Auslandskorrespondenten). Ein Netzwerk von Antiquariaten, die sich auf Taschenbücher für den Massenmarkt spezialisiert haben. Mitarbeiter, die nicht kommunikativ sind und einsilbige Wörter verwenden.
  • Internationales Buchzentrum, 154 Sihanouk Blvd (St 274, zwischen Monivong Blvd und St 63); 250 Preah Monivong Blvd (in der Nähe des Central Market); 43-45 Kampuchea Krom Blvd (an der Ecke St 215), +855 23 218352, +855 23 222822 (Sihanouk), Fax: +855 23 721368, E-Mail: sales@ibc.com.kh. Große Buchhandlungen im Scheunenstil, die hauptsächlich Lehrbücher und andere Lehrmaterialien anbieten. Verfügt über eine begrenzte Bibliothek klassischer Literatur. Schreibwaren, technische Ausrüstung, Sportartikel und Souvenirs sind ebenfalls erhältlich.
  • Denkmal Bücher, 111 Norodom Boulevard (In der Nähe der Ecke St 240), +855 23 217617, Fax: +855 23 217618, E-Mail: info@monument-books.com. Bietet die umfassendste Auswahl an neuen Büchern in Phnom Penh, darunter Belletristik und Sachbücher, Kinderbücher, nicht-englischsprachige Literatur (wie Französisch und Khmer), Zeitschriften und Zeitungen. Besonders reichhaltig ist die Auswahl an Literatur aus und über Kambodscha, etwa zu Angkor Wat, der Diktatur der Roten Khmer und der kambodschanischen Geschichte. Die Preise können sehr hoch sein, oft über dem veröffentlichten Preis liegen und anderswo in der Stadt günstiger zu finden sein. Wenn das Bedienungspersonal jedoch wach ist, kann man dort einen wunderbaren Tee oder Kaffee und Kuchen genießen und es ist ein schöner Ort, um ungestört zu trinken und zu lesen. Monument Toys bietet im Obergeschoss eine Auswahl an Kinderspielzeug und Aktivitäten. Der Flughafen verfügt über eine Filiale der Buchhandlung.
  • Das Nationalmuseum von Kambodscha, St. 13, Sangkat Chey Chumneas, Khan Daun Penh (Gegenüber dem Königspalast), +855 23 211753, +855 12 621.22 (mobil), Fax: +855 23 211753, E-Mail:museum_cam@camnet.com.kh. Täglich von 08:00 bis 17:00 Uhr, letzter Einlass 16:30 Uhr. Das Museum verfügt über einige der besten angkorianischen Kunstwerke der Welt, darunter die prächtige Figur des Leprakönigs. Und wenn Sie die Geschichten gehört haben, machen Sie sich keine Sorgen: Die berühmte Fledermauskolonie ist während der Renovierung im Jahr 2002 umgezogen, Sie müssen also keinen Regenschirm mitbringen, während Sie die Ausstellungen im Inneren erkunden! Es gibt eine kleine Auswahl an Literatur über kambodschanische Archäologie, Kunst, Kultur und Geschichte. Denken Sie daran, dass jedes Geld, das Sie in einer kambodschanischen Regierungseinrichtung ausgeben, in den Taschen der Beamten landet. 3 $.

Kleidung und Accessoires

Schneider stellen maßgeschneiderte Outfits in der ganzen Stadt her, hauptsächlich jedoch auf dem russischen Markt: Eine mittlere Qualität kostet 12 USD und eine hohe Qualität 15 USD.

  • Schöne Schuhe, 138 St 143, Boeung Keng Kong 3 (Eine Straße hinter dem Genocide Museum und etwa 10 Minuten von Riverside entfernt). Hervorragende Maßschuhe. 35–60 USD.
  • Werksverkauf schließen, #44A, St 289. Lagern Sie preiswerte Kleidung in riesigen Größen.

Elektronik

  • Apple-Computer. Kambodscha ist ein günstiger Ort, um ein MacBook, iPad oder iPod zu kaufen: Die Preise in US-Dollar sind mit denen anderer Länder vergleichbar, aber es gibt keine zusätzliche Steuer. iPhones sind nur über Spezialimport und bei autorisierten Apple-Händlern erhältlich, und sie sind nicht billig. Uniyoung, in der Nähe des Zentralmarktes gelegen, ist der führende Mac-Laden und -Reparaturbetrieb.
  • Huawei Handys (Monivong Blvd). Android-Handys, die preiswert und von guter Qualität sind, sowie Bluetooth-Lautsprecher.
  • Samsung Handys. Da es in Kambodscha keine Umsatzsteuer gibt, ist es eine gute Idee, bei einem der beiden einzigen autorisierten Händler in Phnom Penh einzukaufen. Einer befindet sich in der Nähe des Zentralmarktes, der andere am Monivong Boulevard. Es ist erwähnenswert, dass die einjährigen Garantien von Samsung nur in dem Land gültig sind, in dem Sie sie kaufen, im Gegensatz zu Apple, das Garantien weltweit gewährt.

Kunsthandwerk

Die Artist Street, die unmittelbar nördlich des Nationalmuseums liegt, beherbergt eine Vielzahl einzigartiger Geschäfte.

  • Kambodschanischer Handwerksverband (CHA), 54 & 56, St 113 (Gegenüber dem Genozid-Museum). Handgefertigte Seidenprodukte, Schmuck, Accessoires und Kleidung, die von Frauen hergestellt wurden, die durch Polio und Landminen verkrüppelt wurden. Wenn Sie fragen, können Sie auch eine Führung durch das Geschäft machen, die weiblichen Angestellten treffen und sehen, wo sie Englisch lernen. Die Artikel sind atemberaubend und der Großteil der Seide stammt aus einer nahe gelegenen Stadt, wo sie vollständig von Hand gewebt wird. Die Arbeiten der Künstler werden im Geschäft verkauft, um die Betriebskosten des Projekts zu decken. Sie erhalten keine Finanzierung oder Unterstützung.
  • Farben von Kambodscha, 373 Sisowath Kai. Kunsthandwerk aus der ganzen Nation ist ihre Spezialität.
  • Kravan-Haus, 13 St 178. Bietet eine große Auswahl an kambodschanischen Seidenartikeln, einschließlich Damengeldbörsen, zu einem Bruchteil des Preises eines Geschenkeladens in einem Hotel.
  • Stefs glückliche Gemäldegalerie, Sisowath-Kai (In der Nähe von St. 178, direkt unter FCC). Leuchtend bunte, verrückte Gemälde des kambodschanischen Lebens – eine wunderbare Atempause, nachdem Sie einige der herzzerreißendsten Sehenswürdigkeiten Kambodschas gesehen haben. Diese Ausstellung umfasst einige der bekanntesten „glücklichen Mönchs“-Gemälde, die rund um Phnom Penh zu sehen sind.

Marktplätze

  • Central Market (Psar Thmei).Der „New Market“ ist ein überdachter Art-Deco-Markt aus den 1930er Jahren in der Nähe des Viertels Riverfront (Sisowath Quay). Der Markt ist gut organisiert und verkauft alles von Blumen bis zu Videospielen. Es wurde kürzlich schön umgebaut und allein die Architektur ist sehenswert.
  • Nacht Markt (Zwischen St 106 und St 108, am Flussufer). F-Sa Nächte. Mit zahlreichen Lebensmittelverkäufern ist es ein guter Ort, um erschwingliche lokale Küche zu bekommen. Es gibt normalerweise etwas Live-Unterhaltung, obwohl es hauptsächlich für Einheimische ist.
  • City Mall, Monireth Boulevard (Nähe Olympiastadion). Das neueste und größte Einkaufszentrum der Stadt im westlichen Stil. Das Einkaufszentrum verfügt über einen riesigen Lucky-Supermarkt sowie mehrere Fast-Food-Restaurants und moderne Geschäfte, die hauptsächlich auf die wachsende Mittelschicht von Phnom Penh ausgerichtet sind.
  • Olympischer Markt (Psar Olympic). Der 1994 eröffnete Olympic Market ist ein lokaler Favorit für diejenigen, die Großhandelstextilien, Alltagskleidung, religiöse Artefakte und traditionelle Khmer-Outfits kaufen. Käufer sollten in diesem Markt mit erheblichen Reduzierungen rechnen, insbesondere wenn sie in großen Mengen einkaufen. Der Markt ist gut organisiert und einer der modernsten mehrstöckigen Marktkomplexe. Käufer sollten sich diesen Markt unbedingt ansehen.
  • Russischer Markt (Psar Toul Tom Poung). Der Begriff „Russischer Markt“ stammt von der vietnamesischen Besetzung der Stadt in den 1980er Jahren. Echte Designerkleidung zum Schnäppchenpreis. Viele der Hersteller für Levis, CK, Ralph Lauren und andere Labels befinden sich in Phnom Penh; Dennoch gelten viele der hier verkauften Artikel aufgrund kleinerer Mängel als nicht transportfähig und werden daher auf diesem Markt verkauft. Sie können auch billige Nachahmungen von Schweizer Uhren und illegale Software erhalten. Es ist kein typischer Touristenort, aber Motodop-Fahrer, die sich um Besucher kümmern, werden sich dessen bewusst sein.
  • Sorya-Einkaufszentrum, St 63 (zwischen St. 154 und St. 142 in der Nähe des Zentralmarktes). Das große Einkaufszentrum im westlichen Stil in Phnom Penh befindet sich in der Nähe. Nach westlichen Maßstäben ist Sorya ziemlich trist und voller Stände (wie ein traditioneller Markt, eine seltsame Aneinanderreihung). Es ist klimatisiert und verfügt über eine Vielzahl von preiswerten Fast-Food-Restaurants sowie den gut sortierten Supermarkt Lucky. Lassen Sie Ihr Motorrad nicht bei den Sorya-Parkwächtern, die dafür bekannt sind, spontan Helme zu stehlen und die Parkgebühren zu verdreifachen.
  • Aeon Einkaufszentrum. Das modernste Einkaufszentrum in Phnom Penh (eröffnet Mitte 2014) mit mehreren Markennamen und japanischen Unternehmen. Es gibt auch verschiedene Restaurants und ein Major Cineplex Cinema mit 7 Leinwänden.

Nachtleben in Phnom Penh

Nach Einbruch der Dunkelheit können Sie auf St 104, St 278 und St 108 in der Nähe der Ecke St 51 abhängen, die alle Restaurant-Bars, Hostess-Bars und Gästehäuser umfassen.

Bars

  • Blaue Katze, St 110 (Direkt am Flussufer).Nobles Pub mit zuvorkommendem Service und einer lebendigen, beliebten Atmosphäre, zu der ein kostenloser Pool und ein Nachtclub im Obergeschoss gehören. Cocktails günstig.
  • Blauer Chili, 36Eo, 178 St (Hinter dem Nationalmuseum), +855 12 566353, E-Mail: bluechillipub@gmail.com. Einer der beliebtesten Homosexuellenclubs der Stadt.
  • Eclipse-Skybar, cnr Monivong und St 232. Die höchste Skybar in Phnom Penh, ein verstecktes Juwel im Geschäftszentrum der Stadt. Der Blick auf die Stadt von der Spitze des 22-stöckigen Hyundai Phnom Penh Tower ist atemberaubend, und die sanfte Mischung aus Popmusik im Hintergrund trägt zur ruhigen Atmosphäre der Bar bei. Tiger Bier vom Fass kostet 3 $.
  • FCC und Gästehaus (Sisowath-Kai). Blick über den Fluss. Es ist ein großartiger Ort, um sowohl Fachleute als auch Besucher zu treffen. 17:00-19:00 Uhr ist Happy Hour.
  • Le Moon Terrassenbar, am Fluss (Dach von Kwest). geöffnet von 5:11 bis 2010:2016 Uhr. Dies ist die erste Außenterrasse der Stadt, die im November 2016 eröffnet wurde und einen Blick auf das geschäftige Treiben am Flussufer von Phnom Penh bietet. Es ist eine Open-Air-Lounge-Bar, die Finger-Appetizer und Getränke, einschließlich Cocktails, anbietet, und es ist ein großartiger Ort, um den Sonnenuntergang zu beobachten.
  • Flüssigkeit, 3B St 278 (Neben Equinox). Täglich, 08:00 Uhr spät. Polierter Beton, ein metallgrauer Boden, schokoladenbraune Ledersessel und eine fantastisch beleuchtete Bar, die einige der besten und einfallsreichsten Getränke der Stadt anbietet. Einer der wenigen Billardtische aus Schiefer in der Stadt. Es ist genauso ein Treffpunkt an Wochentagen wie am Wochenende.
  • Rubies, St 240. Junge Expats, die für lokale NGOs arbeiten, besuchen diese Weinbar. An einem Samstagabend ist es voll und gesellig.
  • Die Terrassenkneipe (Halten Sie direkt an der Hauptstraße am Flussufer Ausschau nach der großen britischen Flagge auf der rechten Straßenseite). Pub im Besitz von Briten. 0.75 USD/Bier und angenehmes Personal
  • AufwärtsAbwärtsbalken, St 136 (Gegenüber der berühmten 136 Bar). Es gibt eine Bar oben und auf der ersten Ebene, also ist es eine entspannte Atmosphäre.
  • Zeige Box, #11, St 330. Ein Ort für zeitgenössische alternative Musik- und Kunstbewegungen der Khmer, die begonnen haben, die Neugier der Besucher des modernen Phnom Penh zu wecken. Günstiges Bier und leckere Küche. Katy Perry Pizza wird montags abends und jeden zweiten Donnerstag serviert, mit einem Quiz, das um 8 Uhr beginnt

Live-Musik

  • Tagundnachtgleiche, St 278 (In der Nähe von St. 51). Einer der besten Veranstaltungsorte für Live-Musik in der Stadt, der wöchentlich lokale und ausländische Bands aufführt. Es hat auch eine zweistöckige Cocktailbar mit monatlichen Kunstausstellungen von einheimischen und ausländischen Künstlern, einen Spielbereich mit einem Billardtisch und Phnom Penhs einzigem Bonzini-Kickertisch, angesagten Liedern und anständiger Küche. Expats werden immer beliebter. 17:00-20:00 Uhr ist Happy Hour.
  • Sharkys Bar & Restaurant, #126 St 130 (Etwa 3.5 Blocks vom „Psar Thmei“ (neuer Markt) entfernt). Das Sharky's rockt und rollt seit seiner Gründung im Jahr 1995. Über dem Straßenniveau, im ersten Stock. Großer Bereich mit einer massiven Bar in der Mitte, einem Außenbalkon und vielen verfügbaren Sitzplätzen. „Shockeee Bah“ wird von der Mehrheit der Mototaxifahrer verstanden.
  • Bindestrich, Straße 172, in der Nähe von St. 51. Veranstaltungsort für Live-Musik und Sportbar. Montags gibt es ein Open Mic und ein wöchentliches Konzert.

Hostess-Bars

  • 69 Bar. Beliebte Hostess-Bar zum Tanzen.
  • Barbados (Südlich von St. 104 in der Nähe des Flusses). Hostess-Bar. Beim Kauf von fünf Bieren erhalten Sie eines gratis.
  • Goldene Rebe, St 108 (neben zwei anderen Bars Zapata und Enigma). Hostess-Bar mit Billardtisch.
  • Martini-Kneipe & Diskothek, St 95 (Einen Block vom Monivong Blvd entfernt, gegenüber der Total Tankstelle). Eine bekannte Girly Bar. 2 voll ausgestattete Bars, Essen für 2–6 USD, Burger und Pommes, Pizza, asiatische Küche, Spielzimmer, Disco, Großleinwand im Freien mit Filmen oder Sport, Spielzimmer, Disko, Großleinwand im Freien mit Filmen oder Sport. In anderen Städten, wie Sihanoukville und Siem Reap, gibt es mehrere imitierte Martini-Bars, aber dies ist das Original. Ein Treffpunkt für unverheiratete Männer und freigeistige Frauen.
  • OneZeroFour-Bar, St 104. Eine bekannte unaufdringliche Hostess-Bar. Die Bar bietet eine schöne Auswahl an Single Malt Whiskys.
  • One3Six-Bar, St 136. Eine bekannte Hostess-Bar. Sie haben eine große Auswahl an Getränken und bewahren ihre 42 Below und Grey Goose im Gefrierschrank auf, damit die Aufnahmen unglaublich glatt sind.
  • Shanghai Bar & Restaurant (Ecke St 51 und St 172), +855 12804836. 3:30–3:1960 Uhr. Eine der ältesten Hostess-Bars in Phnom Penh, obwohl sie nicht aggressiv ist und keine Bargebühr hat. Die Bar im Erdgeschoss bietet eine hervorragende Musikauswahl aus den 1970er, 1980er, 1990er und 6er Jahren. Dachterrasse und Lounge-Disco im ersten Stock. Die Preise sind bescheiden und ein wunderbarer Sonntagsbraten zum Schnäppchenpreis ist für 2016 $ erhältlich.
  • Pit Stop, St 51. Eine bekannte Hostess-Bar.
  • Sugar Shack, Sothearos St (Die Straße vor dem Nationalmuseum und dem Palast). Elegante Hostess Bar mit einer exzellenten Auswahl an Weinen, Champagner und Single Malts.
  • Walkabout, St 51. 24/7. Gutes Essen und Billardtische. Hier versammeln sich viele freiberufliche Frauen. Beliebte After-Hour-Bar mit barrierefreien Zimmern.
  • Zanzibar, St 104. Expats lieben diese energiegeladene Hostess-Bar mit moderaten Preisen und einem Billardtisch im Obergeschoss.
  • Zapata-Bar, St 108 (neben der Golden Vine Bar). Elegante, klimatisierte Hostess-Bar mit einer guten Auswahl an Getränken, aber ohne Billardtisch oder Essen, um Sie von den wunderschönen Mädchen abzulenken.

Feste und Veranstaltungen in Phnom Penh

Kambodscha ist die Heimat einer Vielzahl traditioneller und internationaler Feste. Die meisten von ihnen sind Anlässe großer Freude für die überwiegend ländliche Bevölkerung, von denen viele in die Hauptstadt eilen, um sich an den Feierlichkeiten zu beteiligen und die koordinierten Feuerwerke zu sehen, die den Festen vorausgehen. In diesen Momenten kommt das Land mit einem gemeinsamen Wissen über Werte und Bräuche zusammen, und sie werden mit Spannung erwartet. Selbst in schwierigen Zeiten bemühen sich Einzelpersonen, diese Anlässe unvergesslich zu machen. Alle traditionellen Feiertage sind von buddhistischen, hinduistischen und königlichen kulturellen Themen inspiriert. Im Folgenden sind die wichtigsten Feste aufgeführt, die das ganze Jahr über stattfinden.

Nationalfeiertag 9

Dieser Tag erinnert an das Ende der Diktatur der Roten Khmer und ist einer der neueren Einträge im Festivalkalender. Für viele Khmer markiert es jedoch auch den Beginn der vietnamesischen Verwaltung, die sie als eine weitere Ära der Fremdherrschaft wahrnehmen.

Chinesisches Neujahr (Januar oder Februar)

Das chinesische Neujahr wird ausgiebig gefeiert, insbesondere in Phnom Penh, aufgrund der hohen Anzahl von Personen mit chinesischer Abstammung, die viele von Kambodschas Unternehmen und vietnamesischen Einwanderern beaufsichtigen. Kein chinesischer Feiertag ist komplett ohne Feuerwerk, und diese Jahreszeit ist nicht anders, da viele reiche Familien ihre eigenen privaten Shows planen, die den Himmel erhellen, damit jeder sie sehen kann.

Khmer Neujahrstag (Mitte April)

Dieser Feiertag, der landesweit gleichzeitig mit dem thailändischen Neujahr gefeiert wird, symbolisiert den Jahreswechsel nach dem alten Khmer-Kalender und markiert auch den Abschluss der Ernte, die das ganze Jahr über erfolgt. Kambodschaner schmücken ihre Häuser, um den „Himmelsgott“ zu besänftigen, und viele Menschen sind auf den Straßen zu sehen, die mit kleinen Wassersäcken und Wasserpistolen ausgestattet sind, um Passanten zu „segnen“. Dieses Ereignis ist eine der großartigsten Zeiten des Jahres, mit einem freudigen Lächeln auf allen Gesichtern. Kambodschaner feiern das internationale Neujahr am 1. Januar, es gibt jedoch keine Feierlichkeiten.

Königlicher Pflügertag (Mai)

Kambodscha hat eine starke Verbindung zur Erde und zur Landwirtschaft, und es wird allgemein angenommen, dass der Ochse jedes Jahr eine wichtige Rolle bei der Entscheidung über das Schicksal der landwirtschaftlichen Ernte spielt. Dieses kulturelle Fest findet jedes Jahr im Mai im riesigen Park in der Nähe des Königspalastes und vor dem Nationalmuseum statt. Der König ist entscheidend, wenn es darum geht, den Ochsen anzutreiben und echte Pflüge im Reisanbauprozess zu zeigen. Die königlichen Wahrsager interpretieren, was der Ochse gegessen hat, nachdem ihm ein Menü mit Speisen und Flüssigkeiten zum Verschlingen angeboten wurde. Sowohl Männer als auch Frauen können bei dieser Gelegenheit in farbenfrohen traditionellen Khmer-Kostümen gekleidet gesehen werden.

Geburtstagsfeier von König Sihanouk (31. Oktober)

Dieses Fest zu Ehren des mächtigen Herrschers des Landes findet Ende Oktober oder Anfang November statt. Menschen aus der ganzen Nation kommen in die Hauptstadt, um an den Feierlichkeiten und Feierlichkeiten teilzunehmen, die in der ganzen Stadt stattfinden. Wenn der Geburtstag des Königs und das Wasserfest auf denselben Tag fallen, wird normalerweise vor dem Königspalast und entlang des Flussufers groß gefeiert. Provinzbauern, die sonst keinen Anreiz hätten, Phnom Penh zu besuchen, sparen sich diese einmalige Reise in die Metropole.

Wasserfest (Oktober oder November)

Diese gewaltige Feier ist wahrscheinlich die aufwendigste im Kalender. An drei Tagen, beginnend mit dem letzten Vollmondtag im Oktober oder Anfang November, versammeln sich bis zu einer Million Menschen aus allen Gesellschaftsschichten an den Ufern der Flüsse Tonle Sap und Mekong in Phnom Penh, um Hunderte von leuchtend bunten Booten zu sehen mit über 50 Paddlern kämpfen um höchste Ehren. Bootsrennen reichen bis in die Antike zurück und demonstrieren die Macht der beeindruckenden Seestreitkräfte des Khmer-Reiches. Am Abend fahren bunt geschmückte Wagen den Fluss hinunter und ergänzen und ergänzen das Feuerwerk. Eine parallele Feier findet oft in Angkor Wat statt, und obwohl es kleiner ist, ist es aufgrund des Hintergrunds von Angkor Wat genauso großartig.

Die Feier erinnert an die Wende des Tonle Sap-Flusses und wird auch als eine Form der Dankbarkeit gegenüber dem Mekong gesehen, der die Nation mit üppigem Land und reichlich Fisch versorgt hat. An dieser Stelle kehrt der Flusslauf wieder in seinen regulären Flusslauf zurück. Der Tonle Sap River fließt während der Regenzeit nach oben und ändert dann seinen Kurs, wenn der Regen aufhört und der massive Tonle Sap See wieder in den Mekong mündet und große Mengen an Fischen zurücklässt.

Independence Day

Dieses historische Ereignis findet am 9. November am Unabhängigkeitsdenkmal an der Kreuzung der Boulevards Norodom und Sihanouk statt. Dieses Ereignis erinnert an die Unabhängigkeit Kambodschas von Frankreich im Jahr 1953. Flaggen bedecken die Ladenfronten in der ganzen Stadt, und Wimpelketten erstrecken sich als Zeichen des Nationalstolzes über alle wichtigen Durchgangsstraßen.

Bleiben Sie sicher und gesund in Phnom Penh

Um Magenbeschwerden zu minimieren, vermeiden Sie es, kalte Rohkost zu essen, wie es in den meisten verarmten Ländern empfohlen wird. Salate sind manchmal auch fragwürdig. Eis ist normalerweise sicher, da es in Fabriken aus gereinigtem Wasser hergestellt wird.

UNSICHERER SEX

In den Querstraßen hinter dem Fluss gibt es Hunderte von Girly Pubs, die auf Ausländer ausgerichtet sind. Freiberufliche Frauen findet man in Veranstaltungsorten wie Heart of Darkness, Sharky's Bar, Riverhouse Lounge und Martini Bar.

Jede achte kambodschanische Sexarbeiterin ist mit HIV infiziert. In den letzten zehn Jahren haben NGOs die HIV-Prävalenz in der Allgemeinbevölkerung von etwa 2 % auf etwa 1 % gesenkt, aber zunehmend liberales Verhalten zusammen mit Missverständnissen in Bezug auf sichere Verfahren können diesen Fortschritt zunichte machen. Kondome sind sehr zu empfehlen.

Asien

Africa

Südamerika

Europa

Nordamerika

Weiter

Barcelona

Barcelona ist die Hauptstadt von Katalonien im Königreich Spanien sowie die zweitgrößte Gemeinde des Landes mit einer Bevölkerung von...

Kampala

Kampala, die Stadt der sieben Hügel, ist die Hauptstadt von Uganda und bei weitem der größte Ballungsraum und die einzige echte Stadt des Landes. Es...

Straßburg

Straßburg ist der offizielle Sitz des Europäischen Parlaments und die Hauptstadt und größte Stadt der Region Elsass-Champagne-Ardenne-Lothringen (ACAL) im Osten Frankreichs. Es...

Bratislava

Bratislava ist die Hauptstadt der Slowakei und mit über 500,000 Einwohnern die größte Stadt des Landes. Mehr als 650,000 Menschen leben in...

New Orleans

New Orleans ist eine bedeutende Hafenstadt in den Vereinigten Staaten und die größte Stadt und Metropolregion des Bundesstaates Louisiana. Seit 2010...

Auckland

Auckland, Neuseelands größte und bevölkerungsreichste Stadt, liegt auf der Nordinsel des Landes. Auckland hat eine Bevölkerung von 1,454,300 Menschen, was...