Donnerstag, August 11, 2022

Hallstatt: Österreichische UNESCO-Stadt

MagazinTouristen ZieleHallstatt: Österreichische UNESCO-Stadt

Hallstatt ist so hübsch, dass die Chinesen es sogar nachgebaut haben Hallstatt, eine österreichische Kleinstadt zwischen dem hoch aufragenden Dachsteingebirge und dem beschaulichen Hallstätter See, nahe Salzburg, steht auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes. Die Stadt sieht aus wie im Märchen.

Hallstatt ist eines der ältesten bekannten Salzbergwerke der Welt, aus dem dieses wertvolle Mineral seit Jahrtausenden abgebaut wird. Die Architektur der Stadt und ein wunderschön angelegter Markt sind atemberaubend, aber Hallstatt zieht zu Recht viele Touristen aus aller Welt an. Diese Qualitäten waren sich die Chinesen bewusst, doch 2011 baute ein Bergbauunternehmen einen Nachbau der gesamten Stadt in der Provinz Henan. Einige Österreicher standen diesem Projekt skeptisch gegenüber, doch der Bürgermeister von Hallstatt sah eine große Chance für die Tourismusentwicklung und nahm persönlich an der Eröffnungsfeier in der Industriestadt Luoyang teil.

Heute besuchen jährlich Tausende Chinesen die österreichische Stadt, um dem ursprünglichen Hallstatt Respekt zu erweisen.

Am beliebtesten