Mittwoch, August 31, 2022

Ein Baby – wenn es seereif ist?

MagazinReise-TippsEin Baby – wenn es seereif ist?

Kinderärzte glauben, dass Babys, die erst drei Monate alt sind, bereit sind, aufs Meer zu gehen, und die idealen Monate sind Juni und September, da die Außentemperatur nicht so hoch ist und weniger Menschen am Strand sind. Was den Transport angeht, kann das Baby mit Bus, Bahn, Auto oder Flugzeug reisen, oder die bequemste Form der Reise ist eine Reise mit dem Flugzeug. Es ist wichtig, dass Ihr Baby während des Starts und der Landung Milch, Wasser oder Tee gibt, da dies das Druckgefühl in den Ohren verringert.

Wenn Sie mit dem Bus oder Auto reisen, ist es wichtig, eine Pause einzulegen und zu beachten, dass die obligatorische Autositzpflicht für das Baby sehr wichtig ist. Die bequemste Form des Reisens mit der Bahn ist der Liegewagen.

Neben Kleidung, Windeln, Kinderwagen, Spielzeug, Regenschirmen müssen Sie eine Reiseapotheke vorbereiten, die den Sirup zur Temperatursenkung enthalten sollte, Kochsalzlösung und Spritze für die Nase, Nasentropfen, Probiotika, Sirup- und Cremeallergie, antibiotisches Fett , wasserfestes Produkt zum Schutz der Haut vor der Sonne für Kinder mit Lichtschutzfaktor 50 (nicht empfohlen für Kinder unter 6 Monaten), Feuchttücher, ein Thermometer und ein Pflaster.

- Werbung -

Es wird empfohlen, dass Ihr Baby einige Tage vor der Reise und während des gesamten Urlaubs ein Probiotikum zu sich nimmt, da Sie auf diese Weise das Auftreten von Durchfall verhindern können, der aufgrund von Umweltveränderungen auftritt. Bezahlen Sie unbedingt die Reisekrankenversicherung, denn so hat Ihr Baby die notwendige Untersuchung und Analyse gesichert. Es ist wichtig, dass die Haut des Babys jedes Mal, wenn Sie aus dem Meer kommen, mit Wasser gewaschen und mit einem Handtuch abgewischt wird. Wenn das Baby sechs oder mehr Monate alt ist, muss es alle zwei Stunden eine neue Schicht Sonnencreme auftragen.

Wenn die Außentemperatur hoch ist, kann es sein, dass Babys einen etwas schwächeren Appetit haben und dies und die sich ändernde Umgebung können Sie sich keine Sorgen machen, aber es ist wichtig, dass Sie ihm nach einer Mahlzeit oder zwischen den Mahlzeiten Wasser anbieten. Der Strandbesuch sollte morgens bis 10 Uhr und nachmittags ab 17 Uhr sein. Das Baby muss tagsüber eine Mütze tragen, und seine Haut sollte keinem Sonnenlicht ausgesetzt werden, außer wenn es ins Wasser getaucht wird.

Am beliebtesten