Freitag Juli 12, 2024
Lüttich Reiseführer - Travel S Helper

Lüttich

Reiseführer
Inhaltsverzeichnis

Lüttich ist eine große Stadt in Belgien und gleichzeitig eine Gemeinde. Sie ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Lüttich im französischsprachigen belgischen Walloniengebiet.

Die Stadt liegt im Tal der Maas im Osten Belgiens, nahe der Grenze zu den Niederlanden (Maastricht liegt etwa 33 km (20.5 Meilen) nördlich) und Deutschland (Aachen liegt etwa 53 km (32.9 Meilen) nördlich). . Bei Lüttich mündet die Maas in die Ourthe. Die Stadt liegt am Sillon Industriel, dem alten industriellen Rückgrat der Wallonie. Es ist immer noch das wichtigste wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Region.

Die ehemaligen Gemeinden Angleur, Bressoux, Chênée, Glain, Grivegnée, Jupille-sur-Meuse, Rocourt und Wandre sind heute Teil der Gemeinde Lüttich. Lüttich hatte im November 198,280 2012 Einwohner. Das Stadtgebiet, einschließlich der Pendlerzone, hat eine Gesamtgröße von 1,879 km2 (725 Quadratmeilen) mit einer Bevölkerung von 749,110 Menschen (Stand: 1. Januar 2008). Dazu gehören 52 Gemeinden, darunter Herstal und Seraing. Lüttich ist nach Brüssel und Antwerpen die drittgrößte Stadt Belgiens und nach Antwerpen, Gent und Charleroi die viertgrößte Stadt Belgiens.

Flüge & Hotels
suchen und vergleichen

Wir vergleichen die Zimmerpreise von 120 verschiedenen Hotelbuchungsdiensten (einschließlich Booking.com, Agoda, Hotel.com und anderen), sodass Sie die günstigsten Angebote auswählen können, die nicht einmal bei jedem Dienst separat aufgeführt sind.

100% bester Preis

Der Preis für ein und dasselbe Zimmer kann je nach verwendeter Website unterschiedlich sein. Der Preisvergleich ermöglicht es, das beste Angebot zu finden. Außerdem kann es vorkommen, dass derselbe Raum in einem anderen System einen anderen Verfügbarkeitsstatus hat.

Keine Gebühr und keine Gebühren

Wir berechnen unseren Kunden keine Provisionen oder zusätzliche Gebühren und arbeiten nur mit bewährten und zuverlässigen Unternehmen zusammen.

Bewertungen und Rezensionen

Wir verwenden TrustYou™, das intelligente semantische Analysesystem, um Bewertungen von vielen Buchungsdiensten (einschließlich Booking.com, Agoda, Hotel.com und anderen) zu sammeln und Bewertungen basierend auf allen online verfügbaren Bewertungen zu berechnen.

Rabatte und Angebote

Wir suchen nach Reisezielen über eine große Datenbank von Buchungsdiensten. Auf diese Weise finden wir die besten Rabatte und bieten sie Ihnen an.

Lüttich | Einführung

Lüttich – Infokarte

BEVÖLKERUNG :  196,970
GEGRÜNDET : 
ZEITZONE : • Zeitzone MEZ (UTC+1)
• Sommer (DST) MESZ (UTC+2)
SPRACHE :
RELIGION:
BEREICH :  69.39 km2 (26.79 Quadratmeilen)
HÖHE :
KOORDINATEN:  50°38′N 05°34′O
GESCHLECHTERVERHÄLTNIS :  Männlich: 49.10%
 Weiblich: 50.90 %
ETHNISCH :
GEBIETCODE:  04
POSTLEITZAHL :   4000-4032
WAHLCODE :  +32 4
WEBSITE:  Offizielle Website

Tourismus in Lüttich

Lüttich (deutsch: Lüttich, niederländisch: Luik) ist die größte Stadt in Wallonien, der französischsprachigen Region Belgiens, und die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Seit dem Mittelalter war sie ein wichtiger städtischer Knotenpunkt, erlebte jedoch während der industriellen Revolution eine wahre Blütezeit, als sie sich nach Brüssel und Antwerpen zur drittgrößten Stadt Belgiens entwickelte. Es liegt am Fuße der Ardennen am Fluss Maas. Aufgrund seiner strategischen Lage behält Lüttich im Vergleich zu seinen weiter südlich gelegenen wallonischen Pendants seinen relativen Wohlstand und seine wirtschaftliche Bedeutung.

Trotz seiner Größe und Lage zwischen mehreren der meistbesuchten Städte Europas verzeichnet Lüttich relativ wenig Besucherverkehr. Wer in seinem Terminkalender darauf stößt, wird erstaunt sein, dass die angebliche Industriestadt eher grün ist, mit breiten Boulevards, einer interessanten, wenn auch etwas ungeordneten Mischung aus Architektur aus verschiedenen Epochen, viel Vegetation und schönen Flussufern und Hängen. Es gibt auch mehrere Museen und andere Sehenswürdigkeiten, genug, um Sie mindestens einen Tag lang zu beschäftigen.

Seit dem frühen Mittelalter war Lüttich eine wichtige Stadt. Sie diente als Hauptstadt des Fürstentums Lüttich, das bis zur Französischen Revolution (um 1789) ein autonomer Staat blieb. Es war ein frühes Zentrum der Industrialisierung im 200,000. Jahrhundert. Heute ist es eine riesige Stadt mit 750,000 Einwohnern und einer Gesamtbevölkerung von 5 Einwohnern in der Metropolregion. Die Stadt hat eine bedeutende italienische Gemeinde, die 2016 % der Bevölkerung ausmacht.

Der zentrale Bereich von Lüttich ist eine faszinierende Mischung aus einem historischen Stadtzentrum (übersät mit einigen extrem brutalistischen Gebäuden aus den 1960er und 1970er Jahren), einer eher eleganten Neustadt mit breiten Boulevards, hohen Wohnhäusern (einige im Art-Déco-Stil) und engen Gassen mit kleinen Geschäften , ein paar hübsche Parks und ein paar interessante Einkaufspassagen. Die Vororte von Lüttich sind im Wesentlichen in zwei separate Sektoren unterteilt: große Industriekomplexe, die sich im Norden und Süden entlang des Flussufers erstrecken (einschließlich der Städte Seraing und Herstal), und Arbeitersiedlungen im Osten und Westen mit größtenteils leeren grünen Vierteln gesunde Menschen.

Lüttich liegt am Eingang der Ardennen, daher unterscheidet sich die Landschaft im Süden der Stadt deutlich vom Rest der Stadt, mit steilen Hügeln und dichten Wäldern (Sart-Tilman und darüber hinaus).

  • Touristeninformation (Office Du Tourisme De Liege), Féronstrée 92,  +32 4 221 92 219: 00 am - 5: 00 pm.

HAUPTSEHENSWÜRDIGKEITEN

  • Die Residenz der Fürstbischöfe von Lüttich aus dem 16. Jahrhundert befindet sich am Place St. Lambert, wo vor der Französischen Revolution die alte Kathedrale St. Lambert stand. Das Archeoforum, eine archäologische Ausstellung, befindet sich unter der Place St. Lambert.
  • Die Freitreppe am benachbarten Place du Marché war früher das Wappen des Fürstenbistums der Justiz und ist heute das Wahrzeichen der Stadt. Es befindet sich vor dem Rathaus, das im 17. Jahrhundert erbaut wurde.
  • Die heutige Lütticher Kathedrale ist dem Heiligen Paulus geweiht und verfügt über eine Schatzkammer sowie das Grab des Heiligen Lambert. Sie ist neben der deutsch-romanischen St.-Barthélémy-Kirche und der St.-Martins-Kirche eine der sieben alten Stiftskirchen.
  • Die Kirche Saint-James (Saint-Jacques) ist wahrscheinlich die prächtigste mittelalterliche Kirche Lüttichs. Es ist im spätgotischen Stil erbaut und verfügt über eine Vorhalle aus der Frührenaissance. Jean Del Cour, ein Bildhauer aus Lüttich, schuf die Skulpturen. Saint-Jacques verfügt außerdem über 29 prächtige Misericordien aus dem 14. Jahrhundert.
  • MAMAC (Museum für moderne und zeitgenössische Kunst), das Museum für wallonisches Leben und das Museum für wallonische Kunst und religiöse Kunst sind die drei größten Museen in Lüttich (mosaische Kunst). Das Grand Curtius Museum ist ein Schloss aus dem 17. Jahrhundert in der Nähe der Maas, das Sammlungen zu Ägyptologie, Rüstung, Archäologie, bildender Kunst, religiöser Kunst und maasischer Kunst beherbergt.
  • Das historische Stadtzentrum (das Carré), das Viertel Hors-Château, das Viertel Outremeuse, die Parks und Boulevards entlang der Maas, die Zitadelle, die 374-stufige Treppe „Montagne de Bueren“, die von Hors-Château zur Zitadelle führt, Sehenswert sind auch das von Ron Arad Architects entworfene Einkaufszentrum „Médiacité“ und der von Santiago Calatrava entworfene Bahnhof Lüttich-Guillemins

Wirtschaft von Lüttich

Was die wirtschaftliche Bedeutung betrifft, ist Lüttich die bedeutendste Stadt im wallonischen Raum. Lüttich war früher eines der bedeutendsten Industriezentren Europas, insbesondere in der Stahlproduktion. John Cockerill leistete ab 1817 Pionierarbeit in der Eisen- und Stahlindustrie. Der Industriekomplex von Seraing war der größte der Welt. Früher gab es hier zahlreiche Hochöfen und Mühlen. Seit dem Mittelalter war Lüttich auch ein wichtiges Zentrum der Büchsenmacherei, und die Waffenindustrie ist auch heute noch aktiv, mit den Hauptsitzen von FN Herstal und CMI Defence in der Stadt. Obwohl die Sekundärindustrie seit 1960 zurückgegangen ist und heute nur noch eine Hülle ihrer selbst ist, bleibt die Herstellung von Stahlerzeugnissen von wesentlicher Bedeutung.

Die Wirtschaft der Region ist heute vielfältig, wobei die wichtigsten Zentren die mechanische Industrie (Flugzeugmotoren und Raumfahrzeugantriebe), Raumfahrttechnik, Computertechnik, Biotechnologie sowie die Herstellung von Wasser, Bier oder Schokolade sind. Lüttich verfügt über zahlreiche High-Tech-Zentralen, darunter Techspace Aero, das Teile für den Airbus A380 und die Ariane-5-Rakete herstellt. Amós, das optische Komponenten für Teleskope herstellt, und Drytec, ein Hersteller von Drucklufttrocknern, sind zwei weitere bemerkenswerte Branchen. Weitere Elektronikunternehmen in Lüttich sind SAP, EVS, Gillam, AnB, Balteau und IP Trade. Weitere bemerkenswerte Unternehmen sind FN Herstal, ein weltweit führender Hersteller von leichten Waffen, das Bierunternehmen Jupiler, das Schokoladenunternehmen Galler sowie die Wasser- und Limonadenunternehmen Spa und Chaudfontaine. Ein Wissenschaftspark im Südosten der Stadt, in der Nähe des Campus der Universität Lüttich, der Spin-offs und High-Tech-Unternehmen beherbergt.

Asien

Africa

Südamerika

Europa

Nordamerika

Weiter

Lettland

Lettland, offiziell die Republik Lettland, ist eine Nation im baltischen Raum Nordeuropas. Es ist einer von drei baltischen Staaten. Es ist...

Cabarete

Dieses kleine Fischer- und Bauerndorf ist heute das Abenteuersportzentrum des Landes und explodiert mit Eigentumswohnungen und Neubauten. Sie werden ein fröhliches, manchmal rüpelhaftes...

Koh Tao

Ko Tao (auch Koh Tao geschrieben, was „Schildkröteninsel“ bedeutet) ist eine thailändische Insel, die Teil des Chumphon-Archipels vor der Westküste ist ...

Nassau

Nassau ist die Hauptstadt, größte Stadt und Handelszentrum des Commonwealth der Bahamas. Die Bevölkerung der Stadt beträgt 259,300 Menschen (fast 80 Prozent der...

Split

Split ist die zweitgrößte Stadt Kroatiens und die größte Stadt in der Region Dalmatien. Es liegt am östlichen Ufer der Adria und ist...

Krakau

Krakau ist Polens zweitgrößte und eine der ältesten Städte. Die Stadt geht auf das 7. Jahrhundert zurück und liegt am...